Fussball : GSC holt das Double

jmzl4874

Fußball-Verbandsliga: Güstrower B-Junioren gewinnen nach dem Landespokal auch die Landesmeisterschaft

svz.de von
12. Juni 2018, 05:00 Uhr

Nach dem Pokalsieg holten sich die B-Junioren des Güstrower SC (GSC) auch den Landestitel in der Fußball-Verbandsliga und somit das Double. In der Meisterrunde hatte der gastgebende FC Förderkader Rene Schneider genau wie der GSC nicht verloren, ergo waren beide punktgleich und es kam somit zu einem echten Finale.

Tropische Vormittagstemperaturen und ein betonartiger Rasenplatz erschwerten beiden Teams zusätzlich ihr Vorhaben. Zudem wollte zunächst keine Mannschaft einen Fehler machen, so war es zu Beginn eine zähe Veranstaltung. Erst nach und nach wurden beide Mannschaften mutiger bei einem absolut ausgeglichen Spiel. Zum Ende der ersten Hälfte war der Gast dann zielstrebiger und stetiger präsent am gegnerischen Strafraum. Richtige Möglichkeiten waren in Halbzeit eins jedoch Mangelware.

Nach der Pause übernahm der GSC mehr und mehr das Geschehen auf dem Platz und war stets im Vorwärtsgang. Nach Zuspiel von Hadi Telay gab Moritz Bregulla den ersten Warnschuss ab. Kurz darauf, in der 56. Minute, verwandelte Vincent Writschan eine Frehse-Ecke direkt zur Freude der Güstrower und ihren Anhänger zum 0:1. Während der Gastgeber nun stetig abbaute, setzte der GSC nach und erhöhte durch Luca Frehse per Doppelschlag in der 71. und 73. Minute zum 3:0-Endstand.

Der Erfolg wurde primär in der zweiten Hälfte erspielt und ist in dieser Höhe verdient. Der GSC beendet diese Saison ohne eine Punktspielniederlage und wurde zudem noch Fair-Play-Sieger.

Güstrower SC: Paul Schulz, Luca Frehse, Moritz Bregulla (72. Jonas Ruschke), Tim Gudzinski (52. Eric Bennöhr), Mitja Thormann, Matthis Buchholz, Vincent Writschan, Paul Mazarin, Philipp Möller (66. Florian Hagen), Nik Schuller (45. Hadi Telay), Florian Warnick – noch im Kader: Nino Winter, Vincent Warnick



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen