zur Navigation springen

fussball : GSC-Fußballer mit neuer Führung

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fußball: Abteilungsvorstand wieder mit sieben Mitgliedern / Alter Vorstand erneut nicht entlastet / Henning Prüfer Ehrenmitglied

Ein turbulentes Berichtsjahr konstatierte der Fußball-Vorstand des Güstrower SC 09 in der Mitgliederversammlung der Abteilung: Trainerrücktritte und -gewinn, Erfüllung des Kunstrasen-Traums, erster Güstrower Fußball-Landesmeistertitel durch die E-Junioren… Hinzu kommt eine unvollständige Abteilungsleitung, nur kommissarisch geführt.

Letzteres behob die Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche, nachdem weitere zwei Leitungsmitglieder ihren Rücktritt erklärten und somit der mit vorher vier Personen ohnehin spärlich besetzte Vorstand nicht mehr geschäftsfähig war. Wieder zurück ist in der Abteilungsleitung ist der frühere Vorsitzende, Ron-Olaf Rebien. Neu arbeiten Peter Köller, Thoralf Salloch, Heiko Jörn und Matthias Puschik mit. Vom alten Vorstand sind Dietmar Schmidt und Jens Schweder weiter dabei. Da die beiden Letzteren formal ebenfalls ihren Rücktritt erklärten, konnte der gesamte Vorstand neu gewählt werden und beginnt somit eine neue Legislaturperiode. Der neue, siebenköpfige Vorstand wurde mit großer Mehrheit gewählt. Der Vorsitzende soll noch in dieser Woche auf der konstituierenden Sitzung gefunden werden.

Allerdings verweigerten die Mitglieder dem alten Vorstand die Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr und ebenfalls für das Jahr 2012. Die Kassenprüfer hatten zuvor Unstimmigkeiten in der Konten- und Kassenführung bemängelt. Weiter ungeklärt bleibt zudem ein vor einem Jahr bereits offen gebliebener Fehlbetrag von etwa 550 Euro.

Wie regelmäßig seit der Fusion von Grün-Gold und PSV Güstrow ernannten die GSC-Fußballer wieder ein Ehrenmitglied ihrer Abteilung. Vorstandsmitglied Jens Schweder stellte den Antrag für die Aufnahme von Henning Prüfer. Der Güstrower (18) spielte von den F- bis zu den C-Junioren für den PSV, hatte sich dann für die Leichtathletik entschieden und ist Doppel-Vizeweltmeister der Jugend (Diskus, Kugel). Schweder: „Es erfüllt uns mit Stolz, dass solch ein erfolgreicher Sportler in unseren Reihen groß geworden ist.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen