Tischtennis in MV : Gremmeliner jeweils an der Spitze

Torsten Batarow vom Güstrower SC war sicher in der Ballführung und zeigte ein starkes Offensivspiel.
Torsten Batarow vom Güstrower SC war sicher in der Ballführung und zeigte ein starkes Offensivspiel.

Tischtennis: Bezirks- und Kreisliga-Team der KSG stehen in ihren Ligen ganz oben

svz.de von
11. November 2014, 12:29 Uhr

In der Tischtennis-Bezirksliga besiegte die KSG TTA Gremmelin I den TSV Binz 10:1. Mit druckvollem Angriffsspiel gewannen sie leistungsgerecht, obwohl den Gastgebern bei einigen Entscheidungen auch das Glück zur Seite stand. So wurden u.a. beide Doppelspiele erst im fünften Satz jeweils denkbar knapp mit 11:9 gewonnen. Zweimal musste auch Frank Schätzel alles geben, um 3:2 zu gewinnen. Reno Boldt unterlag trotz guter Abwehrleistung zum zwischenzeitlichen 1:5. Mit diesem Sieg übernimmt die Gremmeliner Mannschaft die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord-Ost.

In der Kreisliga gewann die zweite Vertretung der KSG TTA Gremmelin beim SV Aufbau Liessow/Diekhof I mit 10:8. Im Spitzenspiel sah es bis in die Schlussrunde nach Zwischenständen von 4:2, 7:5 und 8:6 nach einem Sieg für die Heimmannschaft aus. Danach zeigte sich die Aufbau-Mannschaft aber verunsichert, was die Gremmeliner aufbaute, die die letzten drei Vergleiche gewannen.

Sehr gut war vor allem das Angriffsspiel des Gremmeliners Guido Bendin, er blieb in allen Partien ungeschlagen. Sehenswert waren aber auch die Topspinschläge des Aufbau-Akteurs, Andreas Murken. Neuer Tabellenführer ist nun die TTA Gremmelin II.

Der Güstrower SC schlug den TTV Laage 10:3. Die Güstrower hatten, da die Gäste ohne ihren besten Mann, Jens Taube, antraten, ein relativ leichtes Spiel. Trotzdem, acht Vergleiche wurden erst im vierten bzw. fünften Satz entschieden. Hierbei setzten sich die Gastgeber sechsmal durch. Überraschend waren die Niederlagen der Güstrower Ralf Stürmer und Werner Timm gegen Sylvia Eder und Robert Greunke. Stark spielte wieder einmal mehr Torsten Batarow auf, der in allen Vergleichen ungeschlagen blieb.

Der Gülzower SV schlug die dritte Mannschaft der KSG TTA Gremmelin 10:2. Die Gastgeber hatten wenig Mühe, um sich gegen die nicht in Bestbesetzung antretenden Gremmeliner durchzusetzen. Sie zeigten sich insgesamt ballsicherer und angriffsstärker. Überzeugend waren vor allem Marco Weinhold und Renè Löchter. Bei den Gästen kamen nur mit je einem Sieg Werner Behrendt und Olaf Fischer zu Punkterfolgen. Glücklich waren allerdings die knappen 3:2-Erfolge von Erik Opelt und Marco Weinhold gegen den Gremmeliner Wolfgang Guski.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen