zur Navigation springen

Handball : GHV triumphiert beim Landesmeister

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Die Männer des Güstrower HV bleiben in der MV-Liga weiter in der Erfolgsspur. Am 19. Spieltag siegten sie beim amtierenden, aber schwächelnden Landesmeister, Stavenhagener SV, mit 25:23 (11:12).

Nach Anpfiff starteten die Reuterstädter hochmotiviert und erzielten den ersten Treffer. Postwendend glichen die Gäste aus. Zwei Treffer in Folge bescherten den Hausherren das 3:1. Doch die Güstrower blieben mit ihrem zweiten Treffer dran. Über ein 4:3 bis hin zum 6:3 setzten sich die Hausherren etwas ab. Zu dieser Zeit lief der Motor der GHV-Schützlinge noch nicht auf vollen Touren, denn nur zähflüssig versuchten sie, den Abstand zu verkürzen. Die Hausherren erhöhten auf 9:7 und 10:8. Aber ein Abschütteln war nicht möglich, die Güstrower blieben dran und stellten beim 11:10 den Anschluss erneut her. Nach dem 11:11 erzielte Stavenhagen kurz vor dem Pausenpfiff das 12:11.

Den zweiten Durchgang eröffneten wieder die Hausherren mit einem Tor. Über weitere Angriffe erhöhte der Gastgeber auf 15:12. Auf Seiten der Güstrower wurde dennoch gekämpft. Mit dieser Zielstrebigkeit gelang es, den Rückstand aufzuholen. Beim 16:17 übernahm der GHV erstmals die Führung in dieser Partie. Nun liefen die Reuterstädter dem Spiel hinterher. Aber kampflos gaben sie sich nicht geschlagen – beim 21:21 war erneut alles offen. Das Glück des Tüchtigen war aber auf Seiten der Gäste. Güstrow erzielte das 22:23 und legte bis zum 22:25 nach. Stavenhagen brachte einen letzten Treffer im Güstrower Kasten unter, dann war die Zeit abgelaufen. Somit gelang es dem GHV ein zweites Mal, den amtierenden Landesmeister zu bezwingen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen