Speedway : Gänsehaut garantiert

Immer wieder ein Höhepunkt, der Pfingstpokal beim MC Güstrow

von
02. Juni 2017, 05:00 Uhr

Der Pfingstpokal ist das Rennen im Kalender des MC Güstrow, bei dem die Gänsehaut-Atmosphäre garantiert ist und damit ist dieser Event nicht nur ein Tipp für eingefleischte Speedwayfans, sondern für alle, die sich gern durch guten Sport unterhalten lassen. Und Entertainment ist beim Klassiker, der wie immer am Pfingstsonntag um 20 Uhr gestartet wird, angesagt, denn neben den Hauptakteuren auf der Bahn sorgt auch DJ Basti für die besondere Stimmung auf den Rängen, die bis zum Wogen der Laola-Welle reicht.

Für die Clubmitglieder des MC liegt allerdings bis zu diesem Ereignis viel Arbeit an. Während sich die Crew um Thomas Koch um die Vorbereitung der Bahn und des Stadions – in diesem Jahr insbesondere geprägt durch den Bau des neuen Start- und Zielbereichs – kümmert, verhandelt Torsten Jürn mit den zu verpflichtenden Aktiven. „So kurzfristig, wie in diesem Jahr, war es noch nie. Wahrscheinlich werden wir die letzten Verpflichtungen erst am Wochenende tätigen können. Dabei gibt es genug Interessenten, nur wissen viele Fahrer noch nicht, ob sie in ihrem Liga-Team eingesetzt werden“, umschreibt der 1. Vorsitzende die Situation, dass der Pfingstpokal mit der zeitgleich ausgetragenen polnischen Liga in direkter Konkurrenz steht. Fest zugesagt haben bisher neben den deutschen Aktiven Kevin Wölbert, Christian Hefenbrock, Michael Härtel und Tobias Kroner, Brady Kurtz (Challenge Sieger des letzten Jahres), Sam Masters und Rory Schlein aus Australien, Jurica Pavlic aus Kroatien, Mikkel Bech aus Dänemark, David Bellego und Dimitri Bergé aus Frankreich sowie Andrzej Lebedevs aus Lettland.

Allerdings können sich die Besucher darauf verlassen, dass am Sonntag ein komplettes 16er Feld am Start steht und die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass noch kurzfristig sehr attraktive Verpflichtungen möglich sind. An alle Besucher, die das Angebot des Vereins zur Verwendung der Karte des Osterpokals annehmen möchten, hat der Vorstand noch die Bitte, sich an den Kassen zu melden, um eine gültige Karte für den Pfingstpokal zu bekommen.

Im Rahmen des Hauptereignisses finden wieder zwei Wettbewerbe in den Juniorklassen statt. Auf der Innenbahn bestreiten die 85er Piloten ihr Rennen und auf der großen Bahn treten die 250er Fahrer an. Diese Rennen beginnen bereits um 18 Uhr, so dass schon im Vorfeld des Klassikers für Unterhaltung gesorgt ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen