Tischtennis : Familien-Doppel macht Sieg klar

Die Sieger und Platzierten vom 18. Tischtennis-Doppel-Mitternachtsturnier des SV Aufbau Liessow/Diekhof: Iris Kollmann, Hartwig Hoppe, Iven Kammin/Stefan Kammin, Werner Behrendt und Walter Meinck (v.l.).
Die Sieger und Platzierten vom 18. Tischtennis-Doppel-Mitternachtsturnier des SV Aufbau Liessow/Diekhof: Iris Kollmann, Hartwig Hoppe, Iven Kammin/Stefan Kammin, Werner Behrendt und Walter Meinck (v.l.).

Tischtennis: Güstrower Iven und Stefan Kammin zählen zu den Gewinnern des 18. Doppel-Mitternachtsturnier

von
28. Juni 2019, 05:00 Uhr

Das 18. Tischtennis-Doppel-Mitternachtsturnier des SV Aufbau Liessow/Diekhof stellte nicht nur die Spieler vor hohe Anforderungen, sondern auch die beiden Organisatoren um André Dumke und Axel Sünnboldt. Immerhin folgten 24 Doppel aus zwölf Vereinen der Einladung. Gespielt wurde in drei Leistungsklassen, sodass es am Ende mehrere Sieger gab.

Am stärksten waren die Aktiven aus den Kreisklassen mit 16 Mannschaften vertreten, die in vier Staffeln die Besten ermittelten. Nach umfangreichen Vorkämpfen qualifizierten sich für die Endspiele Werner Behrendt/Walter Meinck (KSG Lalendorf/Wattmannshagen, Güstrower SC) durch einen 3:1-Erfolg gegen Iris Kollmann und Hartwig Hoppe (KSG Lalendorf/Wattmannshagen) sowie die Güstrower Stefan und Iven Kammin (Vater und Sohn), die Teterower Vorjahressieger Udo Müller und Stefan Wasner auf mit 3:1 besiegten. Im Finale erwiesen sich die Güstrower als ballsicherer und angriffsstärker und sicherten sich mit einem 3:0 den ersten Platz. Behrendt/Meinck wurden somit Zweiter, Kollmann/Hoppe Dritter.

Das Damenturnier gewannen Ine Schmidt/Antje Martin(Doberaner SV/SV Hoppenrade) vor Ute Funke und Nicole Hamann(Gnoiener SV).

Hervorragenden Sport gab es dann auch bei den Aktiven aus der Bezirksklasse zu sehen. Voll auf Angriff ausgerichtet, wurde hier in einer Sechserstaffel um die ersten Plätze gespielt. „Mitternachtsmeister“ (die letzten Bälle wurden gegen 0.45 Uhr geschlagen) wurden schließlich Steffen Schirmer/Andreas Diekmann (SV Aufbau Liessow/Diekhof) vor Björn Bannasch/Maik Bildhauer (KSG Lalendorf/Wattmannshagen) und Jens Dümmer/Sven Schäffner (Nord-West Rostock).

2002 wurde das Doppel-Mitternachtsturnier aus der „Taufe“ gehoben und einmal jährlich ohne Unterbrechung bis in die Gegenwart durchgeführt. Am erfolgreichsten in all den Jahren war Senior Walter Meinck, der das Turnier 2006, 2008 und 2015 mit den Partnern Behrendt, Bartsch und Anders gewinnen konnte. Nicht ganz zufrieden sein konnten die Teterower Stefan Wasner/Udo Müller, wurden sie doch nur Fünfte. Auch Wellnitz/Drögmöller von der KSG Lalendorf/Wattmannshagen sowie auch die Aufbauspieler Hilbrecht/Ott hatte man weiter vorne erwartet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen