Kegeln : Einheit-Kegler fahren zur DM

Siegerehrung männliche Jugend A: Julian Schulz (2. Platz), Felix Millermann (1. Platz) und Güstrows Tobias Stüwe (r.).
Foto:
Siegerehrung männliche Jugend A: Julian Schulz (2. Platz), Felix Millermann (1. Platz) und Güstrows Tobias Stüwe (r.).

Tobias Stüwe, Rika Stüwe und Anna Lena Boomgarden sind dabei

svz.de von
05. April 2017, 05:00 Uhr

Bei den Landesmeisterschaften (in Wolfsburg) der Jugendkegler im Dreibahnenspiel startete auch das Familienunternehmen Stüwe vom SV Einheit Güstrow Das sind Rika Stüwe bei der weiblichen Jugend B und ihr Bruder Tobias Stüwe bei der männlichen Jugend A sowie Mutter Dana Stüwe als Übungsleiterin.

Einen überragenden Tag erwischte Tobias: Im Einzel holte er mit 827 Holz (303 Bohle, 279 Schere, 245 Classic) die Bronzemedaille und die Quali zu den Deutschen Meisterschaften.

Im Paar-Doppel holte sich Tobias mit seinen Partner Joannes Jahnke (Woldegk) 1627 Holz den Landesmeistertitel und ebenfalls die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Wolfsburg.

Einen Landesmeistertitel sicherte sich auch seine Schwester Rika im Doppel der weiblichen Jugend B mit ihrer Partnerin Anna Maria Saß aus Waren. Beide kamen auf 1417 Holz.

Im Mix der Jugend B ging Rika mit Magnus Irrgang (Neubukow) an den Start. 1408 Holz reichten zur Silbermedaille. In beiden Disziplinen geht es auch zur Deutschen Meisterschaft.

Das Feld an Erfolgen komplettierte Anna Lena Boomgarden (weibliche Jugend A) vom SV Einheit Güstrow. Sie holte einen kompletten Medaillensatz. Im Einzel gab es die Silbermedaille mit sehr guten 801 Holz (persönliche Bestleistung) und folgenden Einzelergebnissen: Bohle 306 Holz, Schere 261 Holz, Classic 234 Holz. Mit ihrer Partnerin Henriette Fieber gab es im Mädchen-Doppel die Goldmedaille. Sie kamen gemeinsam auf 1604 Holz, somit startet Anna Lena in diesen beiden Disziplinen auch bei der DM in Wolfsburg. Und zum Abschluss gab es noch einmal die Bronzeplakette im Mix der Jugend mit Johannes Jahnke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen