Reiten : Dressur-Triple für Susanne Voß

Mit der 6-jährigen Mecklenburger Staatsprämienstute gewann Susanne Voß (Laage) in der Cavallo Arena zu Güstrow die Dressurpferdeprüfung Klasse L und die L-Dressur auf Trense.
Mit der 6-jährigen Mecklenburger Staatsprämienstute gewann Susanne Voß (Laage) in der Cavallo Arena zu Güstrow die Dressurpferdeprüfung Klasse L und die L-Dressur auf Trense.

32-jährige Laagerin holte drei Siege in der Güstrower Cavallo Arena von Andreas Manski

svz.de von
09. Mai 2019, 05:00 Uhr

Erstmals fand ein Dressurtag in der Cavallo-Arena Güstrow statt, hinter der sich das Reitsportfachgeschäft Manski verbirgt. Der Reitverein Güstrow war offizieller Veranstalter. Fünf Prüfungen waren ausgeschrieben. „Wir haben uns mit unserem Haus und unseren Pferden der Dressur verschrieben, die ja die Grundlage für alle Reitsportdisziplinen ist“, sagt Andreas Manski, Inhaber der Cavallo Arena.

Der Tag begann mit einer Reitpferdeprüfung für vierjährige Pferde. Sechs Reiter-Pferd-Paare stellten sich der Jury um die Grundgangarten und den Ausbildungsstand ihrer Pferde beurteilen zu lassen. Das Ergebnis glich einem Zweiklassensystem. Mit Wertnote 8,2 gewann die Mecklenburger Siegerstute (Miss Mecklenburg) von 2018, Daytona Beach. Die Tochter des Daily Deal aus einer Sancisco Mutter wurde im Gut Hohen Luckow gezogen und befindet sich im Besitz von Katja Manski, der Ehefrau von Andreas Manski. Susanne Voß (Laage) hat die bewegungsstarke Stute (in allen Grundgangarten mit 8,0 bewertet) brillant ausgebildet (WN 8,5). Ihre Besitzerin setzt berechtigt große Hoffnungen in das Pferd. Mit Wertnote 7,1 (das sind Welten zur Siegerin) folgt Anja Kasdorf (Groß Nemerow) mit Fürstenspitze K auf dem 2. Platz.

Sportlicher Höhepunkt des Tages war eine L-Dressur, auf Trense geritten. Auch diese Prüfung gewann Susanne Voß. Mit der 6-jährigen Mecklenburger Staatsprämienstute Daenerys gab es Wertnote 7,8. Dicht gefolgt von Letizia Brandt (Eldena), die mit dem 7-jährigen Reitpony Dark Teffee Zweite (WN 7,7) und mit dem 16-jährigen Pony Carlche-P Dritte (WN 7,5) wurde. Ein Dressurwettbewerb für Turniereinsteiger ging nach Nienhagen an Paul Kummerow auf der Stute Bea.

Zwei Dressurprüfungen für junge Pferde (Dressurpferdeprüfungen) standen auf dem Programm. In Klasse A ging der Sieg an den 5-jährigen Hengst Fine Art von Bellin. Der Fidertanz-Sohn erhielt unter dem Belgier Bart Desender (Werder an der Havel) Wertnote 8,1 und glänzte vor allem im Trabe (WN 8,5). Auch der 2. Platz ging außer Landes nach Pritzwalk an Desiree Pfauder auf dem 6-jährigen Flaconi (WN 7,7). Auf dem 3. Platz folgte Marie Kirchner (Eldena) auf der 5-jährigen Stute Fürstenfee (WN 7,6). In Klasse L der dritte Tagessieg für Susanne Voß. Erneut hatte sie die Mecklenburger Stute Deanerys unter dem Sattel und glänzte ebenfalls im Trabe (WN 8,5). Im Schritt und Galopp hätte man sich etwas mehr Ergiebigkeit gewünscht. Dennoch reichte es mit Wertnote 7,6 zum Sieg. Andrea Elsholz (Zierow) wurde mit Wertnote 7,5 Zweite auf dem 6-jährigen For Success. Ihre Bewertung lag in allen fünf Kriterien bei 7,5.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen