zur Navigation springen

Leichtathletik : Drei Landestitel auf langem Kanten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Leichtathletik: SC Laage (2) und LSV Güstrow bei Marathon-Landesmeisterschaft erfolgreich

Erfolgreich wie selten zuvor schnitten die Ausdauerspezialisten der Region bei den Landesmeisterschaften im Marathonlauf ab, traditionell ausgetragen im Rahmen des Ueckermünder Haff-Marathons. Dort sind auf einem brett-ebenen Kurs sechs Runden zu jeweils sieben Kilometern zu bewältigen. Die Aktiver können sich die überlange Distanz also sehr gut einteilen.

Am besten gelang das Frank Schütz vom LSV Güstrow. Der in der Altersklasse Ü55 Startende absolvierte ein sehr gleichmäßiges Rennen und schob sich von Platz 6, den er nach 14 Kilometern inne hatte, noch auf Gesamtrang 3 vor. Das war zugleich der überlegene Sieg in seiner Altersklasse.

Mit einer ähnlichen Taktik ging Bernd Jänike aus Laage den Wettkampf an. Der 48-Jährige lag nach der ersten Runde auf dem 19. Gesamtrang, schob sich dann stetig weiter nach vorne und überholte in der letzten Runde sogar seinen schärfsten Rivalen im Kampf um die Meisterschaft. Nach glatt 3 Stunden und 17 Minuten im Ziel war Jänike überglücklich über seinen ersten Landesmeister-Titel in der M 45.

Genau so gut machte es Jänikes Clubkamerad Klaus-Dieter Mauck. Der Langstreckenspezialist startete erstmals in der M 60 über die Marathondistanz. Nach 3:51:14h erreichte er das Ziel und holte damit den zweiten Titel in die Recknitzstadt.

Als dritter Mann des SCL in Ueckermünde sicherte sich Martin Holzmüller in 3:44:03 Stunden den Vize-Meistertitel in seiner Altersklasse M 30 und machte so einen tollen Tag für den SC Laage perfekt.

Einziger Vertreter des Tri Fun Güstrow in Ueckermünde war Marco von der Werth. In der M 35 holte er sich nach 3:21:49 Stunden den Vize-Meistertitel vor LSV-Läufer Alexander Koch, der sich in 3:26:45 Stunden die Bronzemedaille sicherte.

Die Bronzeplakette konnte sich auch Vereinskamerad Hannjo Hermann umhängen lassen. Der erlief sich in 3:40:54 Stunden den 3. Platz in der M 50.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen