Leichtathletik : DM-Bronze im Stabhochsprung

LAC-Athlet Jan Kawelke überspringt in Zittau 3,70 Meter und wird Dritter

von
13. Juli 2015, 13:24 Uhr

Leichtathlet Jan Kawelke vom LAC Mühl Rosin kehrte mit gemischten Gefühlen von der Senioren-DM aus Zittau nach Hause zurück. Zum einen freute er sich über die Bronzemedaille im Stabhochsprung, zum anderen ärgerte er sich über seine Leistung beim Hochsprung. „Ich hatte einfach einen schlechten Tag“, sagt der Güstrower nach nur 1,63 Meter im Hochsprung. Seine persönliche Bestleistung liegt dort bei 1,78 Meter. Am liebsten will er deshalb darüber gar nicht mehr reden, dennoch gibt er einen kleinen Einblick in die Fehleranalyse. „Ich hatte keinen Rhythmus, hab den Anlauf nicht getroffen. Es waren viele Kleinigkeiten, die nicht gepasst haben“, sagt der 42-Jährige. In der Endabrechnung reichte es somit nur zu Rang vier (von sechs Startern).


Platz drei entspricht dem Leistungsvermögen


Umso besser lief es für ihn im Stabhochsprung. „Der hat mir gefallen“, sagt Kawelke. 3,70 Meter waren zwar letztlich 40 Zentimeter weniger als die Siegerweite, doch persönlich lief es für den LAC-Athleten rund. „Das ist so, wie ich mich leistungsmäßig im Moment fühle. Die Höhe passt“, sagt Jan Kawelke, der sich mit dieser Leistung über Platz drei in der Altersklasse M40 freuen durfte.

Dass letztlich 20 Zentimeter bis zu seiner persönlichen Bestleistung fehlten, liegt für Jan Kawelke auf der Hand. „Ich war zwei Jahre verletzt, dafür ist das Ergebnis schon in Ordnung“, sagt Kawelke, der sich zunächst die Kniescheibe brach und dann auch noch mit Patellasehnenproblemen zu kämpfen hatte. Erst seit diesem Frühjahr ist er wieder im Training, muss aber auch da noch kürzer treten, weil ihm das Knie noch zu schaffen macht.

Nun gönnt er seinem Körper erst einmal eine Pause, will nur noch im September am Zehnkampf in Schwerin teilnehmen. Ansonsten widmet er sich dem Nachwuchs im LAC Mühl Rosin. „Ich arbeite in den Ferien als Trainer, habe dann für mich weniger Zeit. Aber das passt schon, schließlich kann ich den Kindern im Stabhochsprung noch etwas beibringen“, sagt der Möbeltischler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen