zur Navigation springen

Tischtennis : Die ersten Kreismeister stehen fest

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tischtennis: Sieger der Leistungsklasse B und C wurden in Güstrow ermittelt / A-Turnier findet nun in Rühn statt

Die Turnhalle der Inselseeschule in Güstrow war Austragungsort der diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften der Damen und Herren. Das stimmt allerdings nur zum Teil, denn aufgrund der zahlreich gemeldeten Teilnehmer musste der Kreisfachverband umplanen, diese Meisterschaften an zwei verschiedenen Orten und Tagen durchzuführen. So ermittelten in Güstrow die auf Kreisebene aktiven Spieler ihre Meistertitel und am kommenden Sonnabend wird in der Rühner Sporthalle vom Leistungsbereich Bezirksklasse aufwärts um Meisterehren gekämpft.

Insgesamt hatten sich 46 Teilnehmer in die Meldelisten von Holger Anders, Sportwart des Kreisfachverbandes eingetragen, die dann bei den Herren in der Leistungsklasse B (16 Teilnehmer aus der Kreisliga und I. Kreisklasse) sowie der Leistungsklasse C (21 Spieler aus den Leistungsbereichen der 2. und 3. Kreisklasse) um Sieg und Platz kämpften.

Und hochklassig und spannend ging es zu. In beiden Leistungsklassen führte der Weg in die Endrunde über eine Vor- und K.o.-Runde. Im B-Turnier erreichten die Endrunde Jens Taube (TTV Laage) sowie die Rühner Jens Niederstraßer, Julian Hautmann und Thomas Klug. In einem Klassespiel um den 1. Platz setzte sich dann Thomas Klug gegen Julian Hautmann durch. Immer wieder geschickt die gefährlichen Topspins seines Kontrahenten ablockend, ließ er diesen nur selten richtig ins Spiel kommen und sicherte sich so verdient den Meistertitel. Den dritten Rang belegte Jens Taube gegen Jens Niederstraßer.

Das C-Turnier gewann Hartwig Hoppe (KSG Lalendorf/Wattmannshagen), immer wieder mit seinen gut gesetzten Rückhandschlägen punktend, mit einem 3:2 gegen den Altmeister Werner Timm vom Güstrower SC 09. Dritter wurde dann Lothar Wöller (Gülzower SV), der sich gegen Eric Opelt, ebenfalls vom Gülzower SV, durchsetzte. Bei den Damen, die mit neun Teilnehmerinnen an den Start gingen, wurde in einer Runde „Jede gegen Jede“ die Meisterin ermittelt und hier ging es knapp zu. Die sehr sicher und routiniert spielende Ute Funke vom Gnoiener SV belegte den 1. Platz vor der gut aufspielenden Silvia Eder, TTV Laage. Der 3. Rang ging dann an Luisa Bock vom Schwaaner SV.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen