zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

19. November 2017 | 14:54 Uhr

Laufsport : Das Erlebnis zählt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

LSV Güstrow bei Leichtathletik-Europameisterschaften in Aarhus vertreten

„You are never too old“ – „Du bist niemals zu alt“, unter diesem Motto finden vom 27. Juli bis zum 6. August im dänischen Aarhus die Senioren-Europameisterschaften in der Leichtathletik statt. Und wenn um 15 Uhr gleich am Auftakttag der Startschuss für den 10.000-Meter-Lauf der Altersklasse M75 fällt, wird als Vertreter der Region auch Günter Wolf vom LSV Güstrow erstmals in seinem Leben im Trikot der deutschen Nationalmannschaft an der Startlinie stehen. Doch der rüstige Rentner will nicht nur im Feld mitlaufen. Mit seiner Meldezeit von 45 Minuten (Welcher 30-Jährige fühlt sich fit für diese Zeit über 10 Kilometer?) gehört Wolf zu den Schnellsten des Starterfeldes. Und wenn alles gut läuft, traut sich der Vertreter durchaus eine Medaillenchance zu.

Zum Laufen kam Günter Wolf erst relativ spät. Doch Sport bestimmte schon immer das Leben des gebürtigen Hallensers – vom Wasserspringen bis zum Fußball war er in vielen Disziplinen aktiv. Als 1989 Sandhof bei Goldberg sein neues Zuhause wurde, entdeckte er auf den unzähligen Wegen der Schwinzer Heide das ausdauernde Laufen für sich. Über den Krakower Seenlauf und den damals organisierenden Kneippverein fand er zum Laufsportverein Güstrow.

Im vergangenen Jahr war Wolfs bisher größter Erfolg der Gewinn der Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften über 10 Kilometer in Hamburg. Jetzt möchte der nun in Parchim wohnende Wolf sich auch international messen.

Sollte es zum Auftakt noch nicht mit dem erhofften Erfolg klappen, hat Günter Wolf noch zwei weitere Chancen in den Medaillenkampf einzugreifen. Am 3. August steht er auch im Finale des 5.000-Meter-Laufes. Und am Abschlusstag der Europameisterschaften, am 6. August, wird er sich in das Feld der Halbmarathonläufer einreihen. „Aber selbst, wenn es in keiner der drei Disziplinen für eine Medaille reicht,“ verrät Günter Wolf „für mich wird es ein ganz großes Erlebnis werden, unter den nach Hunderten zählenden Sportlern aus ganz Europa diese tollen Tage erleben zu dürfen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen