zur Navigation springen

leichtathletik : Bestmarke des Bruders pulverisiert

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Clemens Prüfer aus Güstrow auch in Potsdam Nachwuchssportler 2014

Nur kurze Zeit blieb Nachwuchs-Leichtathlet Clemens Prüfer in seiner Heimatstadt am Wochenende. Nach seiner Ehrung als Güstrows „Sportler des Jahres 2014“ durch Bürgermeister Arne Schuldt beim Neujahrsempfang am Freitagabend im Bürgerhaus wartete schon die nächste Würdigung auf den Schüler aus Güstrow: In Potsdam, wo Clemens bei Bundestrainer Jörg Schulte trainiert, wurde er am Sonnabendabend als „Potsdamer Nachwuchssportler 2014“ ausgezeichnet. Entscheidend dafür war neben drei Deutschen Meistertiteln in der Altersklasse U18 im Diskuswerfen und Kugelstoßen der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Jugendspielen in China mit dem Diskus.

Nebenbei weist die Statistik des bisher erfolgreichsten Sportjahres für den inzwischen 17-Jährigen einen bisher kaum beachteten Superlativ auf: Noch 16-jährig, warf Clemens Prüfer den 1,5 kg schweren Diskus der Jugendklasse so weit wie nie zuvor ein deutscher Junge in diesem Alter. Diese inoffizielle Bestmarke hielt bisher u.a. sein anderthalb Jahre älterer Bruder Henning mit 61,38m. Regelrecht pulverisiert hat Clemens diesen Wert mit seinen 65,02m, die er am 27. Juni bei einem Meeting in Osterode warf. In der U18 – mit Jahresbeginn rückte Clemens in die U20 auf – bedeutet das Rang 3 in der ewigen deutschen Bestenliste hinter Gordon Wolf (65,07m/ebenfalls Potsdam) und seinem Bruder Henning Prüfer (65,87m).

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen