zur Navigation springen

Leichtathletik : Bei der DM Großes geleistet

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Marius Schulz vom LAC Mühl Rosin wurde bei den U16-Blockwettkämpfen Zweiter

Marius Schulz hat bei den Deutschen Jugend-U16-Blockwettkämpfen in Aachen Großes geleistet. Der Mühl Rosiner Leichtathlet wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung Deutscher Vizemeister. Das hatte im Verein vor ihm noch keiner geschafft. Dementsprechend groß war die Freude bei Marius Schulz und seinem Anhang samt Trainer-Team.

Der Wettkampf begann mit dem Lauf über die 80m Hürden, die er in sehr guten 11,60 Sekunden überlief. Als zweite Disziplin war der Weitsprung an der Reihe, den er mit 5,48 Meter beendete. Mit großem Vorsprung siegte Marius über die 100 Meter in 11,93 Sekunden und lag damit nach drei Disziplinen auf Rang 1.

Dann kam der Ballwurf, nicht gerade die stärkste Disziplin von ihm. Die ersten beiden Versuche waren ungültig. Das Zittern begann, denn im Mehrkampf gibt es nur drei Versuche. Im letzten Versuch warf er dann 41,50 Meter, blieb aber weit unter seiner Bestleistung. Vor dem abschließenden 2000-Meter-Lauf fehlten ihm neun Punkte auf Platz zwei. Mit einem sehr gut eingeteilten Rennen kam er in 6:49,82 Minuten ins Ziel. Dann begann das Warten auf das Ergebnis. Es war vollbracht. Marius Schulz wurde Deutscher Vizemeister mit 2.600 Punkten und gleichzeitig errang er die erste Medaille bei Deutschen Blockmehrkämpfen für den LAC Mühl Rosin.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen