Schießsport : BDS-Landesmeisterschaft: Güstrower holen vier Titel

PSG-Schütze Bert Ziemke beim Schießen KK 50 m Zielfernrohr.
Foto:
PSG-Schütze Bert Ziemke beim Schießen KK 50 m Zielfernrohr.

svz.de von
02. März 2017, 05:00 Uhr

In der viel zu dunklen Rostocker Schießhalle reichte es für die Güstrower Schützen der PSG bei der Landesmeisterschaft des Bundes Deutscher Sportschützen (BDS) in den Langwaffendisziplinen über 50 Meter für vier Titel. Bis auf wenige Ausnahmen wurden alle mit Kleinkaliberwaffen geschossen (Unterhebelrepetierer, Dienstsportgewehre, Selbstladebüchsen, Zielfernrohrgewehre), die noch nie die absolute Domäne der Güstrower waren. Im Gegensatz zu anderen Wettkämpfen, wo die PSG-Schützen sehr oft den Löwenanteil der Medaillen erkämpfen, war bei dieser Landesmeisterschaft eine gleichmäßige Verteilung der Titel und vorderen Plätze auf zahlreiche Vereine und Mitgliedergruppen zu beobachten.

Ergebnisse der PSG-Schützen: Falko und Wolfgang Dobbert je 1x Goldmedaille (Landesmeister 2017) und 2x Bronze, Uwe Staub und Bert Ziemke je 1x Gold, Anja Dobbert und Timm Staub je 2x Silber, Andreas Assmann 1x Silber und 1x Bronze, 1x Silber erreichten Lars Bertram, Norman Neuenfeldt, Uwe Dworacek und Ralf-Peter Laube. Rebekka und Jonathan Staub freuten sich über eine Bronzemedaille.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen