zur Navigation springen

Speedway-Team-Cup : Aufwärtsentwicklung zu erkennen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Speedway-Team-Cup im ostwestfälischen Neuenknick: Güstrow Torros in der Tageswertung Dritter und auf dem fünften Gesamtrang

svz.de von
erstellt am 20.Okt.2014 | 10:10 Uhr

Beim letzten Lauf des Speedway-Team-Cups landeten die Güstrow Torros im ostwestfälischen Neuenknick wieder auf dem dritten Platz in der Tageswertung und sicherten sich damit Rang fünf in der Abschlusstabelle.

Zu Beginn des Rennens konnten die einheimischen Hexen des SC Neuenknick ihren Vorteil der Bahnkenntnis ausspielen und lagen hinter den favorisierten Teams aus Herxheim und Wittstock einige Zeit auf dem dritten Platz. Mit zunehmender Renndauer gelang es den Torros, unter der Leitung von Teamchef Hannes Heider, immer besser ins Match zu finden und so sicherten sie sich am Ende den untersten Platz auf dem Siegerpodest.

Die besondere Brisanz dieses abschließenden STC-Laufes lag im Aufeinandertreffen der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften. Mit einer starken Teamleistung sicherten sich die Herxheim Drifters in ausgeglichener Besetzung den Gesamterfolg vor den Wittstocker Wölfen und wiederholten damit den Titelgewinn aus dem Vorjahr.

Für das Team des MC Güstrow geht eine Saison zu Ende, die mit einem beachtenswerten Erfolg in Wittstock begann, als die Mannschaft die stärker eingeschätzten Black Forest Eagels bezwingen konnte. Zwei dritte Plätze zum Abschluss und beim vorher stattgefundenen Heimrennen werteten die Bilanz nach dem punktlosen Auswärtstrip ins bayrische Olching wieder auf.

„Im Großen und Ganzen bin ich mit den Auftritten unseres Teams zufrieden. Die Junioren konnten viel dazulernen und von den Erfahrungen unseres Kapitäns Roberto Haupt direkt im Rennen profitieren. Es ist eine deutliche Aufwärtsentwicklung im Vergleich zum Vorjahr zu erkennen“, resümierte der Teamchef der Torros mit dem Blick auf den Sinn dieser Rennserie.

Ergebnis 8. Lauf Speedway Team Cup in Neuenknick
1. MSV Herxheim Drifter 48 Punkte
(Tobias Kroner 13 Punkte, Erik Riss 13, Mark Riss 10, Lukas Fienhage 12)
2. MSC Wölfe Wittstock 40 Punkte
(Kai Huckenbeck 13, Matthias Schultz 13, Steven Mauer 7, Darel de Vries 7)
3. MC Güstrow Torros 16 Punkte
(Roberto Haupt 6, Danny Maaßen 6, Jan Lukas Dittner 1, Fabian Wachs 3)
5. SC Neuenknicker Hexen 11 Punkte
(Tom Lamek 4, Ronny Weis 3, Richard Geyer 2, Fabian Neid 2, Buddy Prijs 0)
Gesamtergebnis Speedway Team Cup 2014
1. MSV Herxheim Drifter 12 Matchpunkte/ 187 Laufpunkte;
2. MSC Wölfe Wittstock 11 MP/165LP,
3. MSC Olching 8 MP/ 123 LP,
4. Blackforest Eagles Berghaupten 5 MP/ 132LP,
5. MC Güstrow Torros 4 MP/ 85 LP,
6. AC Landshut Young Devils 3MP/ 94LP,
7. MSC Diedenbergen Rockets 3 MP/63LP,
8. SC Neuenknicker Hexen 1 MP/ 52LP


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen