zur Navigation springen

Handball : Arne König verstärkt Schwaaner Trainer-Stab

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge nimmt der Schwaaner SV das Karriereende von Arne König hin. Zum einen verliert der MV-Ligist einen Leistungsträger, zum anderen gewinnt er aber auch einen kompetenten Mann für den Trainer-Stab dazu. „Nach 38 Jahren, wovon ich 33 Jahre dem Handball nachgejagt bin, ist die Zeit reif, aufzuhören. Die letzten Jahre waren von vielen Verletzungen geprägt. Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Aufgabe, denn wir haben das Glück, viele junge, hungrige Talente dazubekommen zu haben. Mit den Neuzugängen und bereits vorhandenem Spielern wollen wir jetzt eine homogene Einheit formen“, sagt die bisherige Nummer 2 des SSV. Er wird nun zusammen mit Christian Graf, Carsten Jörn und René Burghardt die Geschicke der ersten Männermannschaft lenken.

Mit dem Handball angefangen hat Arne König im Alter von fünf Jahren beim SV Warnowwerft Warnemünde, wechselte später zur TSG Bau Rostock, welche dann in einer Spielgemeinschaft und schließlich im SV Warnemünde aufging. Nach der A-Jugend Regionalliga (heute Junioren-Bundesliga) wechselte er zum damaligen Drittligisten Bad Doberaner SV, wo er drei Jahre unter dem jetzigen Schwaaner Sportdirektor, Detlef Lankowski, der das Cheftrainer-Amt abgibt (SVZ berichtete), spielte. Danach ging es für eine lange Zeit zurück zum SV Warnemünde. Für ein Jahr zog es ihn nochmal in die 3. Liga zum VfL Horneburg und mit der Zwischenstation HG Winsen anschließend wieder zurück zum SVW, mit dem er gleich in die Ostsee- Spree-Oberliga aufstieg. Dem sofortigen Abstieg folgte der Wechsel zum Schwaaner SV, bei dem er die letzten beiden Jahre mithalf, den Klassenverbleib in der MV-Liga zu schaffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen