Wiedersehen mit Erik Gundersen : Ex-Speedway-Weltmeister in Güstrow: Déjà-vu nach 35 Jahren

von 25. August 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
 Ex-Weltmeister Erik Gundersen (l.) mit einem der hoffnungsvollsten deutschen Speedwaytalente der vergangenen Jahre, Norick Blödorn (r.) vom MC Güstrow, beim EM-Finale am 10. August in Güstrow.
1 von 2
Ex-Weltmeister Erik Gundersen (l.) mit einem der hoffnungsvollsten deutschen Speedwaytalente der vergangenen Jahre, Norick Blödorn (r.) vom MC Güstrow, beim EM-Finale am 10. August in Güstrow.

Dänischen Ex-Speedway-Weltmeister Erik Gundersen in Güstrow wiedergetroffen. 1984 in Pardubice für „Sportecho“ interviewt

Für mich gab es vor zwei Wochen beim EM-Finale der 85-ccm-Klasse im Güstrower Speedwaystadion ein wunderbares Déjà-vu. Ich traf im Fahrerlager den dänischen Speedway-Ex-Weltmeister Erik Gundersen. Es war eine Wiederbegegnung nach 35 Jahren. „Das ist aber wirklich lange her“, war seine Reaktion. Damals erlebte ich ihn als 25-Jährigen im böhmischen Pardu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite