zur Navigation springen

Laufsport : 26 Jahre alte Bestmarke geknackt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Landesmeisterschaften über 10 000 und 5 000 Meter im Güstrower Niklotstadion: Frank Schütz bestätigt Ausnahmeform

Die Kunststoffbahn des Güstrower Niklotstadions war Austragungsort der Landesmeisterschaften auf den längsten olympischen Bahnstrecken über 10 000 Meter und 5 000 Meter. Dabei erwies sich der ausrichtende LSV Güstrow mit allein drei Titeln als einer der erfolgreichsten Vereine. Herausragend dabei war das Rennen von Frank Schütz. Der M-55-er befindet sich seit Wochen in einer beneidenswerten Form, die er zu einem weiteren Landesrekord in seiner Altersklasse nutzte. Mit 37:06:59 Minuten verbesserte Schütz die 26 Jahre alte Bestmarke um fast 20 Sekunden. Den zweiten Titel für die Einheimischen holte erwartungsgemäß der Bützower Karl Schwarzenberg. In der M 70 setzte er sich in 47:21:43 Minuten wiederum recht deutlich gegen seinen ärgsten Konkurrenten, Jürgen Raupach aus Schwerin, durch.

Titel Nummer drei für die Güstrower erlief sich Sandra Mendolia. Zwar war die Laagerin Stefanie Gewiese in der W 30 schon nach 47:38:25 Minuten im Ziel, da diese allerdings den Meldetermin verpasst hatte, konnte sie nur außer Konkurrenz starten und musste so Sandra Mendolia, die 50:32:17 Minuten benötigte, den Landesmeistertitel überlassen.

Eine ausgezeichnete Leistung vollbrachte auch Jorge Chau. Der aus Peru stammende Wissenschaftler, der sich am Institut für Atmosphärenphysik in Kühlungsborn mit Höhenforschungsraketen beschäftigt, ist auch auf der Erde ein ganz Schneller. Er holte sich in sehr guten 38:23:25 Minuten die Silbermedaille in der M 45. Das Gleiche gelang seinem Trainingskameraden Hannjo Herrmann nach 41:37:63 Minuten in der M 50. Dritte Plätze für den Laufsportverein errangen Wolfgang Drews (M 60/49:41:48) sowie Jörg Raddatz (M50/42:17:81), der damit einen sehr erfreulichen Einstand als Mitglied im LSV hatte.

Schnellster Laager war diesmal Marcel Raith. Nach nur wenigen Monaten Training nähert sich der M 35-er immer mehr der 40-Minuten-Marke und verfehlte nach 41:15:46 Minuten als Vierter seiner Altersklasse die Medaillenränge nur ganz knapp.

Mit sechs Medaillen waren die Jugendlichen des SC Laage über 5 000 Meter erfolgreich. Schnellster und damit erstmals Landesmeister in der U 18 wurde Steve Göhner (19:53:05). Auf den Plätzen folgten mit mit Florian Schulze (22:09:63) und dem erst 15-jährigen Paul Blum (23:36:04) ebenfalls Vertreter des SC Laage, die damit in dieser Altersklasse einen vollen Medaillensatz mit nach Hause nehmen konnten. Die Silbermedaille erlief sich Stella Grobbecker (22:10:21) in der U 20 vor ihrer Clubkameradin Laura Jürß (27:25:91). Und die Bronzemedaille in der U 18 errang Stellas Schwester Greta in 24:05:48 Minuten.

Weitere Top-6-Platzierungen von Läufern der Region:

10 000 Meter: M 20: 4. St. Kanserske 43:14:85, 5. T. Schlinke 43:45:89, 6. O. Herrmann 45:12:37; M 65: 6. G. Wolff (beide LSV Güstrow) 56:16:47; W 45: 4. P. Grobbecker 49:51:56;

5 000 Meter:WU20: 4. L.-M. Ahrendt 27:38:66 (ohne Bezeichnung alle SC Laage)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen