Kegeln : Verbandsliga Männer: KC Goldberg erkämpft in Parchim dritten Platz

Die Bahnen sind schwierig zu bespielen.
Die Bahnen sind schwierig zu bespielen.

svz.de von
16. September 2015, 22:38 Uhr

Die Verbandsliga-Kegler des KC Goldberg mussten sich am ersten Spieltag auf der wiedereröffneten Kegelsportanla-ge in Parchim (Weststadt) mit dem Landesliga-Absteiger MSC Waren, der SG Lübtheen/Alt Jabel und dem Grabower SV II auseinandersetzen. Startkegler Thomas Hubert machte seine Sache in seinem erst dritten Punktspiel mit 857 Holz (+ 17) sehr ordentlich. René Allenstein kamen die hoch und druckvoll zu bespielenden Linksaufsätze nicht entgegen. Mit ebenfalls 857 Holz war er mit sich nicht zufrieden. Sören Schulz sorgte mit sehr guten 887 Holz dafür, dass der Kontakt zu den zweitplatzierten Lübtheenern nicht abriss. Der MSC Waren konnte sich zu diesem Zeitpunkt etwas absetzen. René Marckwardt ließ mit guten 879 Holz eine Formverbesserung erkennen. Als Rex Grützmacher im fünften Durchgang mit der Mannschaftsbestleistung von 891 Holz die Bahn verlassen hatte, fanden sich die KCG-Kegler plötzlich mit einem Holz Vorsprung vor dem Team aus der griesen Gegend wieder. Schlussspieler Nando Knauf (869 Holz) konnte zwar den stark aufspielenden Lübtheener Bernd Lindner (893) nicht halten, der dritte Tagesrang stellt trotzdem eine ordentliche Eröffnungspartie dar.

 

Ergebnisse 1. Spieltag:
1. Lübtheen/Alt Jabel 4404
2. MSC Waren 4402
3.KC Goldberg 4383
4.Grabower SV II 4341

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen