Hallenfussball beim Lübzer SV : Überraschungsteam aus Goldenstädt gewinnt in Lübz

Die Besten (v.l.): Lübzer SV I, Lübzer SV II, VfB Goldenstädt
Die Besten (v.l.): Lübzer SV I, Lübzer SV II, VfB Goldenstädt

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
07. Januar 2020, 00:00 Uhr

In der Lübzer Sporthalle der Realschule kickten acht Mannschaften aus der Region um den Pokal des 14. Silvestercups des Lübzer SV. Knapp 200 Zuschauer konnten dabei 111 Tore bejubeln, spannende Spiele beobachten und einem Überraschungssieger, dem VfB Goldenstädt zum Sieg gratulieren.

In Gruppe A stellte sich schnell heraus, dass die Teams vom Lübzer SV I und Goldenstädt um die beiden Halbfinalplätze spielen. Im Spiel gegeneinander behielten die Lübzer mit 3:0 die Oberhand. Somit standen Lübz (19:0 Toren/9 Punkte) und Goldenstädt (12:4/6) in der Finalrunde. Dritter wurde Dobbertin vor den A-Junioren des LSV. In Gruppe B setzten sich die Alten Herren des Lübzer SV/Brauerei mit 9 Punkten und 15:4 Toren vor dem LSV II (11:6/6) durch. Auf den Plätzen folgten der SV Dassow sowie der Ganzliner SV.

In den Halbfinalspielen ging es gut zur Sache. Die jeweils Zweitplatzierten der Staffeln setzten sich durch. Der Lübzer SV II gewann im Neunmeter-Schießen mit 5:4 gegen den Lübzer SV I. Der VfB Goldenstädt erreichte nach einer zwischenzeitlichen 4:1-Führung am Ende noch etwas glücklich mit 4:3 das Endspiel. Im Finale blieb es bis zum Ende spannend. Die Kräfte auf beiden Seiten ließen merklich nach und so musste auch dieses Spiel vom Punkt entschieden werden. Hierbei setzte sich auf Grund eines Fehlschusses der Lübzer der Neuling aus Goldenstädt mit 6:5 durch.

Die beiden Schiedsrichter Christian Pingel und Philippe Lapöhn leiteten die Spiele souverän. „Es gab nur drei gelbe Karten und keine größere Verletzung“, waren Heike Siewert und Tobias Arnhold am Tisch der Wettkampfleitung zufrieden. Die Siegerehrung nahmen Ralf Hilbert und André Ohlrich vor. Neben Pokalen und Geldprämien für die Mannschaften wurde André Thieme von den Lübzer Alten Herren als bester Torschütze geehrt sowie Tobias Selzer vom SV Dassow als bester Torwart. Endstand:
 1. VfB Goldenstädt
 2. Lübzer SV 2
 3. Lübzer SV 1
 4. Lübzer SV Alte Herren
 5. Blau Weiß Dobbertin
 6. SV Dassow
 7. Lübzer SV A Junioren
8. Ganzliner SV

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen