zur Navigation springen

Springreiten : Tischlermeister Bodo Holtz siegt in Malchow

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Das letzte Wochenende der Freilandsaison nutzten in Malchow bei schönstem frühherbstlichen Wetter nochmal 220 Reiter zum Kräftemessen. Turnierhöhepunkt und Finalprüfung zugleich war der Große Preis des Fuhrbetriebes Gunter Drephal, ein mittelschweres Springen das in einer Siegerrunde der acht besten Reiter aus dem Umlauf entschieden wurde.

Bodo Holtz aus Plau am See, 56-jähriger Amateur reinsten Wassers und in Plau Inhaber eines Holzverarbeitungsbetriebes, unterstrich in Malchow, dass man auch als Späteinsteiger in den Pferdesport und im höheren Alter noch die Professionals bezwingen kann. Auf der zehnjährigen, von ihm selbst gezüchteten Mecklenburger Stute Luna Grande gewann er das Hauptspringen der Klasse M am Samstag vor Enrico Finck (Zehlendorf) auf Cronau und Hannah Burchard (Güstrow) auf Davida Villa. Bereits in Cramon ging Bodo Holtz im August als Sieger des Hauptspringens hervor. Insgesamt ritt er im abgelaufenen Turnierjahr 27 Mal ins Preisgeld. „Luna hat sich zu einem Top Pferd entwickelt, ähnlich wie ihre Halbgeschwister Captain Cromwell, den meine Tochter Nadja reitet, und der Hengst Cerousi, der gegenwärtig zu den erfolgreichsten Pferden im Landgestüt Redefin gehört. Ich habe alle mit meiner Halbblutstute Unna gezüchtet“, berichtet Bodo Holtz mit berechtigtem Stolz. Im Großen Preis am Sonntag fehlte ihm das letzte Glück. Mit Luna Grande in der Siegerrunde vertreten, bekam er dort einen Fehler und wurde Fünfter. Der Sieg ging nach Tempel bei Ribnitz-Damgarten an Florian Villwock auf der 13-jährigen Stute Clair de Lune R.

Auch Silvio Wascher, der beim Pferdezüchter Arno Göwe in Broock bei Lübz reitet war wieder sehr erfolgreich. Auf dem zehnjährigen Lübzer gewann der 23-Jährige das L-Zeitspringen und sammelte in Malchow insgesamt sieben Preisschleifen. Ronny Sauer, der in Goldberg einen Ausbildungsstall betreibt, trug sich bereits am Freitag viermal in die Platzierungslisten der Prüfungen für junge Springpferde ein. Auf Quentaya und Monte Pleasure konnte er zwei Prüfungen gewinnen. Auch Paul Wiktor, der zusammen mit André Thieme in Karow trainiert, sattelte Pferde in den Prüfungen für junge Pferde. Ein Sieg in einer Springpferdeprüfung Klasse L auf der sechsjährigen Stute Libelle und vier weitere Platzierungen sind seine Turnierausbeute in Malchow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen