Plauer SV Handball : Tagesaufgabe im Pokal erfüllt

Tom Pidinkowski parierte im Pokalduell fünf der sieben Strafwürfe gegen Neubrandenburg.
Tom Pidinkowski parierte im Pokalduell fünf der sieben Strafwürfe gegen Neubrandenburg.

Plauer SV – Fortuna Neubrandenburg 15:29 (5:16)

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
20. Februar 2018, 23:14 Uhr

Der Ausgang des Landespokal-Viertelfinales des Plauer SV gegen Fortuna Neubrandenburg war wie erwartet eine klare Sache für den MV-Ligisten, der sich mit 29:15 durchsetzte. Die Seestädter hatten vor allem in der ersten Halbzeit vor knapp 400 Zuschauern in der Klüschenberghalle kaum Zugriff auf das Spiel und lagen mit 5:16 zurück. Nach der Pause warfen die Plauer doppelt so viele Tore und ließen insgesamt nicht mehr als 30 Gegentreffer zu. Damit hatten sie ihr Tagesziel erreicht.

Beide Mannschaften liefen mit den Handball-Mädchen und -Jungen der Plauer E-Jugend auf. Der Spielbeginn verlief eher schleppend. Neubrandenburg führte nach drei Minuten 3:0, ehe Peter Madaus den ersten Plauer Treffer aus dem Rückraum markierte. Die Gäste bauten danach ihre Führung kontinuierlich aus und ließen bis zur 29. Minuten nur zwei weitere PSV-Treffer zu (3:15). Zum Ende der Halbzeit konnte Plau noch zweimal einnetzen.

In der Kabine wurde an die Spieler appelliert, sich nicht in Einzelaktionen zu verrennen und im Team die Torchance zu erspielen. 15 Tore sollten erreicht werden, so die Zielvorgabe von Trainer Humboldt. Starke verkürzte nach tollen Anspielen von Madaus zu Beginn der zweiten Halbzeit auf 7:16. In den nächsten Minuten bauten die Gäste ihre Führung weiter aus (8:21). Ab der 45. Minute wurde das Spiel härter. Es gab viele Siebenmeter für Neubrandenburg, die aber nur zwei (von sieben) verwandelten. Pidinkowski hatte erneut einen starken Tag und konnte fünf Mal parieren. Jetzt erarbeiteten sich die Gastgeber auch noch ein paar sehenswerte Treffer, einer davon von Lenk aus der eigenen Hälfte ins leere Tor zum 14:28. Beide Teams trafen danach noch einmal zum 15:29-Endstand. Am nächsten Wochenende geht es für den Plauer SV in der Verbandsliga weiter und zwar beim Tabellennachbarn in Wittenburg. Das nächste Heimspiel findet am 3. März gegen Hagenow statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen