Handball : Tabellenspitze erobert

Neuer Spitzenreiter der Bezirksliga: Die B-Jugend-Handballerinnen des Plauer SV
Foto:
Neuer Spitzenreiter der Bezirksliga: Die B-Jugend-Handballerinnen des Plauer SV

Bezirksliga B-Mädchen: Plauer SV gewinnt mit bester Saisonleistung gegen Neukloster 25:19

svz.de von
15. Dezember 2014, 22:21 Uhr

Die Plauer B-Jugend-Handballerinnen verbrachten alle Adventswochenenden mit Punktspielen in Sporthallen. In den Spielen fanden die Mädchen gegen Bützow und Teterow nicht zu optimalen Leistungen. Aber in der Endphase gegen die Teterower Mädels entdeckte das Team eine neue wirkungsvolle Deckungsvariante für sich und bewahrte die Nerven, sodass es beide Partien mit einem Sieg abschloss.

Nun begann vor Weihnachten die Rückrunde und die gerade gegen Neukloster, die einzige Mannschaft, gegen die Plau in der Hinrunde verloren hatte. Das die Gastgeber nicht als Favoriten ins Spiel gingen, war spätestens nach dem 2:5 klar. Nach mehreren Fehlwürfen, fand Laetitia Nötzelmann zuerst wieder das richtige Mittel, die gegnerische Torhüterin zu überwinden. Jetzt agierten die Seestädterinnen ballbezogener gegen die Konterangriffe des VfL. Mit dieser Einsatzbereitschaft wuchs der Teamgeist. Mit sechs verschiedenen Torschützen kämpften sich die Plauerinnen heran und übernahmen die Führung. Fast mit dem Halbzeitpfiff erzielte Theres Dahnke das 12:9.

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Gäste durch eine gute Abwehrleistung zu ungenauen Fernwürfen gezwungen, die Anika Baumann im Plauer Tor meistens entschärfen konnte. Im Angriff nutzte Saskia Dahlenburg vier Mal hintereinander die freien Räume zu Toren. Plau führte jetzt sage und schreibe 20:13 gegen den Spitzenreiter. Das aufwendig geführte Spiel zeigte in der Endphase Spuren. Die Gastgeberinnen waren nun oftmals einen Schritt zu spät in der Deckung und mussten berechtigte Strafwürfe verkraften. So hielt sich Neukloster im Spiel und kam auf 20: 15 heran. Für Plau hieß es doppelte Laufwege zu tätigen, da man nur noch zu fünft oder zu viert auf dem Parkett stand. Dann gab es einen offenen Schlagabtausch, bei dem beide Teams oftmals in Hektik den Ball verloren. Aber mit der Führung im Rücken klappten auch gute Torwürfe von den Außenpositionen von Jenny Schulz und Noreen, den Jüngsten der Mannschaft.

Jubeln konnten die Plauerinnen angesichts der besten Teamleistung der Saison über den 25:19-Sieg. Der Sieg in dieser Höhe hat doppelt Freude gebracht. Denn im Vergleich mit dem VfL steht Plau jetzt um ein Tor besser da und löst Neukloster an der Spitze ab. Die Spielerinnen bedanken sich für die Unterstützung von den Rängen. Vor der wohl verdienten Weihnachtspause haben sich die Mädels einen Wunsch schon selber erfüllt.

Plauer SV: Anika Baumann (Tor), Pauline Burzlaff 2, Maria Schubert 4, Saskia Dahlenburg 8, Anne Bunk 2, Laetitia Nötzelmann 2, Hendrikje Bache 1, Pia Gotzian, Jenny Schulz 1, Theres Dahnke 3 und Noreen Günther 1


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen