zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für Goldberg, Lübz, Plau

18. Dezember 2017 | 10:11 Uhr

Plauer SV Handball : Seestädter bleiben oben dran

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Plauer SV – Hagenower SV 36:25 (18:13). Sonnabend findet das Spitzenspiel in Neukloster statt.

svz.de von
erstellt am 17.Jan.2017 | 22:33 Uhr

Nach vierwöchiger Punktspielpause startete die 1. Männermannschaft des Plauer SV mit einem klaren 36:25-Heimsieg gegen den Hagenower SV ins Handballjahr der Verbandsliga West. Die Seestädter bleiben Tabellendritter punktgleich mit dem Zweiten TSV Bützow und nur einem Minus-Punkt hinter Tabellenführer Neukloster.

Die Anfangsminuten verliefen zäh und bis Mitte der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe. Plau bestach mit seinen altbekannten Waffen: Schnelles Umkehrspiel und variabler Torabschluss. Hagenow hingegen versuchte immer wieder den routinierten Linksaußen in Szene zu setzen, der besonders in der ersten Hälfte die Plauer Keeper zum Verzweifeln brachte. Eine offensivere Deckung der Plauer gegen den neunfachen Torschützen hatte seine Wirkung, denn der Gastgeber dominierte mehr und mehr das Geschehen. Besonders positiv viel Steppeling auf, der nicht nur mit Wurfkraft, sondern auch mit Effektivität bestach und mit fünf Treffern sein bestes Spiel lieferte. Zur Pause führte Plau mit 18:13.

In den zweiten 30 Minuten wurden Fehler der Hagenower konsequent bestraft, auch wenn die Wurfeffektivität etwas nachließ. Denn der Gäste-Torhüter zeichnete sich immer wieder mit Paraden aus. Die Heimmannschaft ließ nicht locker und beim Stand von 26:16 (40. Minute) war die Partie in trockenen Tüchern. Der gefährliche Außen des HSV, der nun auch vermehrt auf der Rückraumposition wirbelte, konnte in Schach gehalten werden und ein solides 36:25-Schlussergebnis erreicht. Am Sonnabend um 17 Uhr treten die Plauer im Spitzenduell des Spieltages beim Tabellenführer Blau Weiß Neukloster an.  

Plauer SV: Pidinkowski, Grabow, Zabel (Tor), Günther 5, Starke, Schmidt 4, Madaus 2, Lenk 8+1, Steppeling 5, Humboldt 3, Kinzilo 3, Marschke 4, Futterlieb 1; 7m: Plau: 1/4, Hagenow 4/4; 2min.: Plau: 1, Hagenow 3; Z.: 80



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen