zur Navigation springen

Jugend trainiert für Olympia : Schule Plau und KGS Sternberg im Handball-Landesfinale

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

In der Sporthalle der Regionalen Schule Crivitz fand jetzt das Regionalfinale Handball in der Wettkampfklasse IV im Rahmen des Schulsportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Da die Jungen- und Mädchen von der IGS Wismar (Kreissieger NWM) die Teilnahme kurzfristig absagten, spielten je vier Jungen- und Mädchenteams der Kreise Schwerin und Lulu-Parchim um die vier Tickets für das Landesfinale. Dem Namen Schulsportwettbewerb trugen in jedem Fall die vier Mädchenteams der Regionalen Schulen Marnitz, Neukloster, Plau und der Neumühle Rechnung. Denn hier waren viele Spielerinnen der 5. und 6. Klassen tatsächlich „Freizeithandballer“. Die Neuklosteraner Mädels mussten bei ihrer ersten Teilnahme Lehrgeld bezahlen und belegten am Ende mit zehn geworfenen Toren den vierten Platz. Die Marnitzerinnen setzten sich im Kreisfinale überraschend durch, konnten aber diesmal nicht ihr Leistungsvermögen abrufen, sodass sie mit einem Sieg gegen Neukloster (9:4) Platz drei belegten. Plau, nur als Nachrücker dabei, konnte nach dem Auftaktsieg gegen Neukloster (8:4) den Spieß der Kreisfinalniederlage gegen Marnitz umdrehen und gewann mit 7:5. Auch Neumühle gewann seine beiden Spiele (15:2, 8:3), so dass schließlich die beiden bereits qualifizierten Mannschaften im Finale aufeinander trafen. Dort gewannen die Landeshauptstädterinnen klar mit 9:4 gegen Plau. Beim Landesfinale am 17. März in Plau ist damit die Regionale Schule Am Klüschenberg als Gastgeber nun auch vertreten.

Im Teilnehmerfeld der Jungen gab es eine klare Zweiteilung. Von Beginn an waren die Jungs von der KGS Sternberg und dem Sportgymnasium Schwerin favorisiert und setzten sich auch gegen die Evangelische Schule aus Wismar und die Regionale Schule Crivitz klar durch. Der Gastgeber setzte sich im Vergleich um Platz drei mit 12:4 gegen Wismar durch. Im Finale dominierte erwartungsgemäß das Sportgymnasium und gewann mit 19:3 gegen Sternberg. So vervollständigten die KGS Sternberg und das Sportgymnasium Schwerin das Teilnehmerfeld für das Landesfinale. Ein Dank geht an die Crivitzer Sportlehrerin Beatrice Reichel und die drei Jungreferees Dominc Reu, Lukas Braun und Eric Gottschalk vom Plauer SV.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen