Plauer SV Handball : Saisonauftakt: Platz drei beim Füchse-Cup Berlin

Die Plauer Jungs holten in Berlin Platz drei.
Die Plauer Jungs holten in Berlin Platz drei.

svz.de von
05. September 2017, 23:29 Uhr

Nach nur einer Trainingseinheit in der letzten Ferienwoche fuhr eine Auswahl von D-Jugend-Handballern des Plauer SV zum Füchse-Cup nach Berlin. Hauptaugenmerk dieses stark besetzten Turniers war weniger die Platzierung sondern vielmehr das Sammeln von Spielpraxis und Spielerfahrung, denn für Hugo Gentzsch, Mattis Ullrich, Joshua Palasti und Willi Schulz waren es sogar die ersten Spiele in der höheren Altersklasse. Fünf Duelle bei einer Spielzeit von 16 Minuten forderten den Handballjungs am Ende alles ab, um im Teilnehmerfeld Paroli zu bieten.

Der Auftakt gegen den Charlottenburger HC war im Ranking der Spiele vergleichsweise einfach. Von Beginn an dominierten die Seestädter und der 13:4-Sieg war nie in Gefahr. Bei allen anderen Spielen mussten die PSV-Jungs an ihre Leistungsgrenzen gehen. Gegen KSV Ajax, eine physisch und spielerisch starke Mannschaft, spielten sich die Plauer in einen Rausch und führten vier Minuten vor Ende mit 7:4. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 7:7, erzielte schließlich Fynn Schwabe den vielumjubelten 8:7 Siegtreffer. Der MTV Wünsdorf, souveräner Turniersieger an diesem Tag, war körperlich allen Gegnern klar überlegen. Trotz der 7:13-Niederlage der Plauer war das Trainergespann Kruse/Schwabe mit der Leistung der Jungs zufrieden. Das Spiel gegen Blau-Weiß 1890 war geprägt durch eine kompromisslose Manndeckung der Randberliner. Hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft waren gefragt. In einem Spiel auf Augenhöhe sahen sich die PS-Jungs schon auf der Siegerstraße, mussten aber kurz vor Ende den 8:8-Ausgleich hinnehmen, was ein gerechtes Ergebnis war. Das letzte Turnierspiel entschied über die Plätze zwei und drei. Gegen den Berliner SV 1892 legten die Seestädter einen Fehlstart (0:3) hin. Es folgte eine Aufholjagd (6:7), Am Ende fehlte die Kraft und mit 11:15 war die zweite Turnierniederlage besiegelt.

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto beendeten die Seestädter den Füchse-Cup in der Kategorie B-Turnier auf Platz drei. Neben sieben verschiedenen Torschützen, machten besonders die „Neuen“ in dieser Altersklasse ihre Aufgaben sehr ordentlich. Dennis Rescher als Neuling im Tor verdiente sich ein Extralob.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen