zur Navigation springen

Jugend trainiert für Olympia : Regionale Schule Lübz und Gymnasium Parchim im Regionalfinale Fußball

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kürzlich fanden die Kreisfinals im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Fußball in den Wettkampfklassen IV und II statt. Traditionsgemäß ist der TSV Goldberg in Person von Abteilungsleiter Mario Werner Gastgeber und neben dem schönen Wetter, waren die Rahmenbedingungen einmal mehr lobenswert.

Leider fanden in dem noch jungen Schuljahr lediglich vier Schulen je Altersklasse den Weg in die Mildenitzstadt. Nichts desto trotz entwickelte sich ein gutes Turnier. Dem Spiel mit einer Spielzeit von 20 Minuten vorangestellt, mussten die Jungen der WK IV einen Technikteil absolvieren. Die Jungen der WK II spielten 30 Minuten pro Spiel. In der WK IV kristallisierten sich mit den Realschulen Lübz und Banzkow sehr früh die Favoriten heraus. Der Turnierplan wollte es so, dass das Aufeinandertreffen der beiden Teams im letzten Spiel über den Qualifikationsplatz für das Regionalfinale entschied. Hierbei setzte sich in einem spannenden Spiel die Regionale Schule Lübz mit 3:1 Treffern durch.

Bei den Jungen der WK II war es von Beginn an eine klare Angelegenheit, denn mit drei Siegen (3:0, 3:1, 3:0) setzte sich souverän das FFG Parchim durch. Die anderen drei Teams spielten auf Augenhöhe, wobei die Jungen vom Eldenburg-Gymnasium Lübz am Ende den zweiten Platz belegten.


Wettkampfklasse IV: 1. RS Lübz (Regionalfinale am 12.10.2016 in Schwerin), 2. RS Banzkow, 3. RS Crivitz, 4. RS Goldberg


Wettkampfklasse II: 1. FFG Parchim (Regionalfinale am 18.05.2017 in Grabow), 2. Eldenburg-Gymnasium Lübz, 3. KGS Sternberg, 4. Gymnasium Am Sonnenberg Crivitz



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen