zur Navigation springen

Handball Verbandsliga : Plauer Handballer verbuchen ersten Heimsieg der Verbandsliga-Saison gegen Neukloster

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

von
erstellt am 20.Okt.2014 | 22:53 Uhr

Am vergangenen Sonnabend gewannen die Handball-Männer des Plauer SV das Nachholspiel in der Verbandsliga-West gegen den VfL Blau Weiß Neukloster mit 25:20 (11:8) Toren und klettern auf den fünften Tabellenplatz.

Neben zahlreichen Punktspielen in den Vorjahren, traten die Seestädter bei vielen Freundschaftsspielen gegen den VfL an. Mit der Zeit entwickelte sich neben der sportlichen Konkurrenz eine Freundschaft zwischen den Spielern. Doch der PSV ist nicht dafür bekannt Geschenke zu verteilen und so lautete die Vorgabe ganz klar: „Heimsieg”. Die letzten Spiele mit Wettbewerbscharakter liegen zwar eine beträchtliche Zeit zurück, doch die Ergebnisse (26:24; 23:24 für den PSV) ließen eine Partie auf Augenhöhe vermuten.

Ähnlich wie in der Vorwoche spielte der PSV in den Anfangsminuten verkrampft (1:4), nach zehn Minuten trafen die Gastgeber zum ersten Mal. Durch starke Abwehrarbeit konnte Schlimmeres vermieden werden. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten konnte Madaus wichtige Bälle aus der zweiten Reihe im Tor der Gäste unterbringen und steuerte einen wichtigen Teil zur Wende in der ersten Hälfte herbei (4:6; 8:6). Neukloster gelang im Angriff nicht mehr viel und so gingen die Plauer zufrieden mit einer 11:8-Führung in die Kabine.

In Hälfte zwei blieb der Gastgeber am Drücker und spielte eine Fünf-Tore-Führung (14:9; 20:15) heraus. Doch allmählich zeigten sich wieder Schwächen im Plauer Angriffsspiel und der Ball konnte nur dank der zahlreichen Strafwürfe, die zum größten Teil von Starke herausgeholt wurden, verfrachtet werden. Neukloster dezimierte sich häufig selbst und dieses mal konnte der PSV mit dem Überzahlspiel zum Erfolg kommen und das Spiel solide mit 25:20 gewinnen.

Im Anschluss zeigten die PSV-Männer inklusive ihres Hauptsponsors „Fahrgastschifffahrt Wichmann“ Gastgeber-Qualitäten, als sie die Freunde vom VfL und Schiedsrichter zu Speis und Trank einluden.

Das nächste Spiel der Männermannschaft findet am 1. November in Warnemünde statt.

Plauer SV: Pidinkowski, Grabow, Kleinschmidt (Tor), Möser-Rieck 2, Ahrndt 3, Starke 1, Lenk 2, Borgwardt 2, Madaus 6+6, Zabel 1, Marschke 1+1, Reu, Albrecht
Strafwürfe: Plau 7/8, VfL 5/5

Zeitstrafen: Plau 5 (+ 1 rote Karte), VfL 9

Zuschauer: 120

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen