zur Navigation springen

Handball Bezirksliga West : Plauer Handball-Oldies weiter ungeschlagen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Seestädter gewinnen gegen Banzkow-Leezen und Grevesmühlen

Zum mittlerweile dritten Punktspielturnier fuhren die Handballsenioren des Plauer SV nach Crivitz. Um in der Neunerstaffel der Liga weiter vorne mitzuspielen, musste gegen die SG Banzkow-Leezen und den SV Blau-Weiß Grevesmühlen gepunktet werden, zumal die beiden Verfolger (TSG Wismar, SV Matzlow-Garwitz) spielfrei hatten.

Gleich im ersten Spiel, wurde dieses Vorhaben konsequent umgesetzt. Aus einer sicheren Abwehr heraus, mit einem starken Jens Kleinschmidt im Tor, dominierte die Seestädter ihren Gegner und nutzten über ein schnelles Umkehrspiel die sich bietenden Torchancen. So stand es Mitte der ersten Halbzeit bereits 6:0. Auch wenn in der Folge die SG besser in die Partie fand, verwaltete der Tabellenführer den Vorsprung bis zur 11:5 Halbzeitführung.

In der zweiten Spielhälfte änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Plau versuchte mit viel Tempo einfache Tore zu werfen, vernachlässigte jedoch phasenweise die Abwehrarbeit. So entwickelte sich bis zum 13:19 ein Spiel auf Augenhöhe. Die Schlussminuten gehörten schließlich wieder den Plauer Handballoldies, die mit einem 5:0 Lauf am Ende noch einen klaren 24:13-Sieg einfuhren.

Das Spiel gegen Grevesmühlen gestaltete sich wesentlich enger. So liefen die PSV-Oldies bis zum 5:6 einem Rückstand hinterher. Selbst die erstmalige Führung brachte weder im Angriff noch in der Abwehr die nötige Konstanz, so dass das 9:9 Remis zur Halbzeit leistungsgerecht war. Im zweiten Spielabschnitt schienen die Seestädter ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden, denn beim 13:9 lagen sie vier Tore vorne. Doch irgendwie war, wie bereits im ersten und zweiten Turnier, auch dieses Mal im zweiten Spiel Sand im Getriebe und eine gewisse Nervosität war spätestens beim 14:13-Anschlusstreffer unverkennbar. Selbst die 17:14-Führung fünf Minuten vor Spielende brachte keine Ruhe in das Spiel der Seestädter. Am Ende siegten sie schließlich äußerst knapp mit 18:17 Toren.

„Ende gut, alles gut“ lautete das Fazit. Denn auch nach dem sechsten Punktspiel bleiben die Plauer Handballsenioren ungeschlagen. Das nächste Punktspielturnier findet am 15. November in Wismar statt.

 

Plauer SV: Kleinschmidt (Tor), Rahn (8), Schultz (3), Zühlke (7), Groth (2), Stuhr (4), Kunsch (3), Schwabe (3), Hetfleisch (10)



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen