Jugend trainiert für Olympia : Plauer Handball-Jungs lösen Ticket für Landesfinale in Rostock

Die Mädchen und Jungs der Klüschenbergschule
Die Mädchen und Jungs der Klüschenbergschule

von
27. Februar 2018, 23:44 Uhr

Kürzlich fand das Regionalfinale Handball im Rahmen des Schulsportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ in der Wetkampfklasse IV in Crivitz statt. Die Regionale Schule aus Plau war mit je einer Jungen- und Mädchenmannschaft vertreten und rechnete sich besonders bei den Jungen etwas aus. Auf die kurzfristige Absage der RS Vellahn reagierte der Veranstalter mit mehr Spielzeit. Da auch im Landesfinale 2x10 Minuten gespielt wird, war der Ausscheid für die Qualifikanten eine Generalprobe.

Aus Plauer Sicht verlief das Turnier zufriedenstellend. Die Mädchen konnten im ersten Spiel gegen die Evangelische Schule aus Wismar 11:9 gewinnen. In den Spielen gegen die IGS Wismar (3:17) und gegen das Sportgymnasium Schwerin (5:24) waren die Seestädterinnen chancenlos und belegten am Ende Platz drei. Die Plauer Jungs hatten das Finale fest im Visier. Dem Auftaktsieg gegen die IGS Wismar (12:3) folgte ein echtes Finale gegen das Sportgymnasium. Ohne Fortuna auf ihrer Seite, verloren sie am Ende unglücklich mit 13:15, boten aber eine hervorragende Partie. Das Spiel gegen den Gastgeber war am Ende ein Zitterspiel. Mit 12:11 konnten die Plauer Jungs gewinnen und sich damit die Finalteilnahme am 21. März in Rostock sichern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen