Handball Verbandsliga West : Plauer BlackBulls behalten Weiße Heim-Weste

Rückraum-Wurf von Peter Madaus (r.)
Rückraum-Wurf von Peter Madaus (r.)

Plauer SV bezwingt Tabellenführer TSV Bützow mit 30:24 / Sonntag nächstes Heimspiel gegen Güstrow

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
02. März 2020, 00:00 Uhr

Das Spitzenduell in der Handball Verbandsliga entschieden die Plauer Männer ziemlich klar für sich. Gegen den Tabellenführer TSV Bützow gelang dem Gastgeber ein 30:24-Sieg und damit die Festigung des dritten Tabellenplatzes in der Staffel West. „Einstellung, Zusammenhalt und der Wille zur Weiterentwicklung jedes einzelnen Spielers sind momentan die Erfolgsfaktoren“, sagt das Trainergespann Marcel Möller/Steffen Telenga. Mit dem Sieg behalten die Seestädter auch ihre weiße Heimweste.

Die Plauer starteten als Überraschung mit einer offensiven Deckung und gingen mit 3:0 in Front. Bützow reagierte ziemlich schnell und glich beim 4:4 aus. Jetzt begann eine Partie auf Augenhöhe. In der 18. Minute ging der TSV in Führung (10:9) und das Spiel drohte zu kippen. Der im gesamten Spiel starke Torhüter der Gäste vereitelte nicht nur Konter der Plauer BlackBulls, sondern parierte in dieser Phase zwei Siebenmeter. In den letzten Minute vor der Pause verkürzte Plau auf 13:14 und nach dem Seitenwechsel holten sich die Gastgeber die Führung zurück (15:14).

Dann platzte förmlich der Knoten bei den Plauern, die bis zur 44. Minute auf sieben Tore davon zogen (22:15). Erst jetzt fanden die Bützower wieder ins Spiel und wurden immer stärker. Plaus Trainer nutzten eine Auszeit für klare Anweisungen. Beide Mannschaften agierten nun mit einer Manndeckung gegen die Leistungsträger des Gegners. Den Plauern gelang das besser und sie bauten die Führung noch aus (29:29). Der Favorit war deutlich geschlagen. Auch wenn die Bützower in den letzten Minuten noch einmal ihre Klasse im schnellen Umkehrspiel aufblitzen ließen, reichte es nur zu Ergebniskosmetik zum 30:24-Endstand. Die Plauer Trainer waren hoch zufrieden: „Das macht Lust auf mehr“.

Das Team freut sich schon auf den nächsten Gegner. Zu einer etwas ungewohnten Stunde, am Sonntag um 16 Uhr, ist der Güstrower HV II auf dem Klüschenberg zu Gast.

Plauer SV: Pidinkowski, Futterlieb 1, Günther 1, Madaus 3, Lenk 4, M. Waack, Grabow, Möller 7, Kinzilo 3, Reu 1, Marschke 9, J. Waack 1, Bache, Palasti; 7m: Plau 6/4, Bützow 3/1, 2min.: Plau 4, Bützow 6

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen