Handball Bezirksliga : Plauer B-Jugendhandballer gehen als Tabellenführer in die Finalrunde

Die B-Jugend des Plauer SV
Die B-Jugend des Plauer SV

von
12. Januar 2016, 20:36 Uhr

Einem richtungsweisenden Sieg erkämpften die B-Jugend-Handballer des Plauer SV als Tabellenzweiter mit 28:21 gegen Tabellenführer Hagenower SV. Die Jungs um Trainer Frank Harder hatten das Hinspiel mit 20:26 verloren und revanchierten sich jetzt zu Hause mit einem klaren Sieg und der Eroberung der Tabellenspitze in der Bezirksliga West. Beide Teams begannen hoch motiviert, den besseren Start erwischten die Gäste (3:4). Die Plauer Jungen glichen aus und drehten das Ergebnis zum 5:4 und gaben die Führung nicht mehr ab. Der Tabellenführer blieb jedoch in Schlagdistanz und schaffte es mit großen Einsatz mehrfach den Anschluss herzustellen (7:6, 9:8). Ab dem 10:8 konnten die Seestädter sich langsam absetzen und mit einem 15:12 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Halbzeit bauten die PSV-Jungs die Führung auf 18:14 und später 21:15 aus. Gut zehn Minuten vor Spielende verloren die Gastgeber den Spielfaden und das große Ziel schien in Gefahr zu sein. Die Gäste verkürzten auf 22:19. Eine Plauer Auszeit und ein gehaltener Strafwurf durch Schuldt brachten den Gastgeber zurück in die Spur und spätestens beim 28:20 eine Minute vor Spielende war das Tagesziel erreicht. Den Gästen gelang nur noch ein Treffer zum 28:21-Endstand. Als Tabellenführer der Staffel treffen die Plauer Jungs nun in der Finalrunde um den Bezirksmeistertitel auf den SV Warnemünde, VfB 93 Penzlin und HSV 90 Waren. Minimalziel der Seestädter ist unter den sechs Teams ein Medaillenplatz.

Plauer SV: Tim Schuldt, Francesco Noha (Tor), Johannes Pätzold, Pascal Iwkin, Tom Möller, Jonathan Klöppner, Lukas Birnbacher, Hannes Richter, Jerimias Waack, Jacob Grabow, Merlin Forst, Alexander Herzog

Tabellenstand

1. Plauer SV 8 237:163 14:2
2. Hagenow 7 194:138 12:2
3. TSG Wismar 7 196:193  6:8
4. Grevesmühl. 7 181:218  4:10
5. Sternberg 7 104:200  0:14

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen