Reit- und Fahrvereins Plau am See : Oster-Ausflug zum Reitturnier

Titelverteidiger im Großen Preis von Plau am See ist André Plath mit KS Emerton, hier beim Siegesritt im Vorjahr.
Titelverteidiger im Großen Preis von Plau am See ist André Plath mit KS Emerton, hier beim Siegesritt im Vorjahr.

Ostern startet das 14. Turnier des Reit- und Fahrvereins Plau am See in Gaarz / Topreiter des Landes haben gemeldet

svz.de von
05. April 2017, 23:47 Uhr

Am Osterwochenende (15. und 16. April) organisiert der Reit- und Fahrverein Plau am See sein diesjähriges Dressur- und Springturnier. Es findet zum 14. Mal in Gaarz statt, ganz in der Nähe zum Luftkurort Plau am See. Dort hat der etwa 40 Mitglieder zählende Verein seinen Sitz. Das Turnier wird, wie in den zurückliegenden Jahren auch, unter Leitung des 58-jährigen Tischlermeisters und aktiven Springreiters Bodo Holtz organisiert, der in Plau als Selbstständiger einen Holzverarbeitungsbetrieb hat. Mit dem Turnier wird für die Dressur- und Springreiter in Mecklenburg-Vorpommern zugleich die „Grüne Saison“ eingeläutet.

Aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg haben 123 Reiter für die 14 ausgeschriebenen Prüfungen und Wettbewerbe rund 390 Meldungen abgegeben. „Das sind 60 weniger als im vorigen Jahr, was sicher daran liegt, dass unser Turnier diesmal auf Ostern fällt. Den Termin zu verlegen bringt aber den gesamten Turnierkalender im Land durcheinander“, sagt Bodo Holz. „Wenn es ein Jahr mal nicht ganz so viele sind wie sonst, ist das auch kein Problem denke ich.“

Nach seiner Rückkehr aus den USA wird auch André Thieme in Gaarz in den Sattel steigen, der in Plau am See seinen Wohnsitz hat. Auch Heiko Schmidt (Neu Benthen) und Denise Svensson, die zuletzt bei nationalen und internationalen Turnieren mit Top-Ergebnissen aufhorchen ließen, sind in Gaarz am Start. Paul Wiktor, der zusammen mit André Thieme im benachbarten Karow trainiert und ebenfalls zu den Topreitern des Landes gehört, ist ebenso dabei, wie Ramona Schilloks aus Güstrow, deren Pferde derzeit in sehr guter Form sind, wie die letzten Turniere in der Halle bewiesen. Aber auch der Turnierleiter selbst gibt sich kämpferisch. Mit dem zehnjährigen Corelli und der 12-jährigen Stute Luna Grande möchte auch er in den beiden M-Springen angreifen, die höchst ausgeschriebenen Prüfungen des Turniers. Beide Springen konnte André Thieme im vorigen Jahr gewinnen. Im Zwei-Phasen-Springen, das am Karsamstag ausgetragen wird, belegte der Zweite der Internationalen Riders-Tour des Jahres 2016 sogar die Plätze 1 bis 3.

Die Ausschreibung enthält je zwei A-, L- und M-Springen. Hinzu kommen zwei Springpferdeprüfungen für junge Pferde, zwei A-Dressuren und vier Wettbewerbe für die jüngsten Reiter. Turnierhöhepunkt ist der Große Preis von Plau am See, ein mittelschweres Springen mit Stechen das für Ostersonntag geplant ist. Titelverteidiger ist André Thieme mit dem achtjährigen niederländischen Wallach KS Emerton. „Mit den Vorbereitungen des Turniers liegen wir im Soll. Wir hoffen auf gutes Wetter und reichlich Besucher. Dann bin ich sicher, dass unser Turnier wieder ein Erfolg wird“, sagt Turnierleiter Bodo Holtz.

Wer also einen Osterspaziergang geplant hat, kann den gern auf dem großzügigen Gelände des RFV Plau am See in Gaarz vornehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen