zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für Goldberg, Lübz, Plau

18. Oktober 2017 | 02:26 Uhr

Bogenschießen : Mit Pfeil und Bogen zum Titel

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Groß Niendorfer BSV richtet Hallenlandesmeisterschaft aus / 90 Teilnehmer gingen auf 24 Bahnen an den Start

von
erstellt am 01.Feb.2015 | 22:09 Uhr

Der Groß Niendorfer Bogenschützenverein war gestern zum x-ten Mal Ausrichter einer Hallenlandesmeisterschaft im Bogensport. In der Crivitzer Sporthalle an der regionalen Schule fanden die rund 90 Teilnehmer aus allen Teilen unseres Bundeslandes beste Wettkampfbedingungen vor und wurden unter anderem von der Crivitzer Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm begrüßt. „Wir haben bisher nur gute Erfahrungen mit der Gastgeberstadt gemacht“, freut sich Kampfrichter Sven Posekardt vom Ausrichter. Aber die gestrige Meisterschaft war dann doch ein „erstes Mal“, denn in den vergangenen Jahren richtete Posekardt mit seinem Team die Titelkämpfe des Norddeutschen Bogensportbundes MV (NBSB) aus, dieses Mal für den Landesschützenverband MV. „Die NBSB-Meisterschaft fand vor einer Woche in Greifswald statt“, erklärt der Groß Niendorfer – „ein Großteil der Teilnehmer ist heute auch wieder zugegen“.

Die Bogenschützen gingen auf 24 Bahnen an den Start Im Verlaufe des Wettkampfes gingen zwei Serien a 30 Pfeile in die Wertung. Die 18 Meter entfernten Scheiben sind abhängig von der Bogenklasse unterschiedlich groß. Die Titelkämpfe sind für die Bogenklassen Olymp. Recurve, Compound, Blankbogen, Jagdbogen und Langbogen ausgeschrieben.

Da sich viele Sportler der Bogenschützen-Familie kennen, kommt es bei den Wettkämpfen oft zu richtigen Duellen. So zum Beispiel zwischen Klaus Skrzepski (BSV Grebbin) und Rolf Lenz (Groß Niendorf) in der Klasse Langbogen Senioren. „Ich wollte Rolf heute bezwingen und es sah auch gut aus“, ist der Grebbiner Vereinschef mit seiner Leistung zufrieden. Allerdings erreichte er sein Ziel nicht ganz und musste sich seinem Kontrahenten um einen Punkt geschlagen geben.

Unter den Teilnehmern aus zwölf Vereinen waren auch wieder 20 Mädchen und Jungen. Der ESV Rostock, die Schweriner Schützenzunft und der Groß Nindorfer BSV waren mit den größten Delegationen am Start, jeweils mit rund 20 Sportlerinnen und Sportlern. Die meisten Titel sammelten die Groß Niendorfer mit neun Goldmedaillen, gefolgt von der Schweriner Schützenzunft und den ESV Rostock mit jeweils acht.

Die Groß Niendorfer Bogenschützen werden in diesem Jahr noch zweimal als Gastgeber von hochkarätigen Wettkämpfen zu erleben sein. Am 9./10. Mai richtet der Verein die „Offene Landesmeisterschaft Feld/ Wald“ aus und hat sich dafür schon ein Wettkampf-Revier nahe der Ortschaft Keetz ausgewählt. „Diese Meisterschaft fand sonst in Neustrelitz statt“, erklärt Posekardt. Doch weil in diesem Jahr in Neustrelitz die Deutsche Meisterschaft Feld/Wald stattfindet, sind die Groß Niendorfer jetzt Gastgeber der Landestitelkämpfe. Schon zum 27. Mal gehen am 27. und 28. Juni die Bogensportler in Groß Niendorf zum Waldseeturnier ins Gelände. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen