Handball: Jugend trainiert für Olympia : Lübzer Mädels Regional-Sieger

Die Lübzer Mädels bereiten sich jetzt auf das Landesfinal-Turnier vor.
Die Lübzer Mädels bereiten sich jetzt auf das Landesfinal-Turnier vor.

Drei Schul-Mannschaften aus der Region lösen Ticket für das Handball-Landesfinale

von
23. Januar 2018, 23:14 Uhr

Kürzlich fand in der Klüschenberghalle das Regionalfinale Handball für die Wettkampfklassen II und III im Rahmen des Schulsportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Eine Vielzahl von Mannschaften aus unserer Region waren vertreten und wetteiferten um die begehrten Plätze für die Landesfinals am 14. und 15. März in Rostock.

Über das Kreisfinale war die Qualifikation zumindest für die Schulen aus Sternberg, Lübz, Parchim und Crivitz schon ein Erfolg. Denn die Quantität und Qualität der untersten Qualifikationsebene war größer und besser als das Regionalfinale. So war es nicht verwunderlich, dass von den vier Startplätzen gleich drei in der Region blieben. Die Regionale Schule Crivitz (5:2, 7:6), das Eldenburg-Gymnasium Lübz (12:10, 12:3, 13:2) und das Friedrich-Franz-Gymnasium Parchim (16:7, 12:8) setzten sich in ihren Wettkampfklassen ungeschlagen durch und fahren nun zum Landesfinale. Die EGL-Mädchen aus Lübz bestritten dabei alle drei Spiele in Unterzahl.

In der Wettkampfklasse IV hat unsere Region mit der Klüschenbergschule Plau am See zwei weitere Eisen für das Landesfinale im Feuer. In dieser Altersklasse wird das Regionalfinale am 21. Februar in Crivitz ausgetragen.

Ein herzlicher Dank gilt den Schiedsrichtern (Julian Schlinke, Eric Gottschalk, Christina Hesse) und Zeitnehmern (Maximilian Giede, Henning Tast, Raphael Waack) vom Plauer SV für die Absicherung der bisherigen Turniere.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen