Fußball Landesliga West : Lübz will mit neuen Ideen zum Sieg

Vergangene Saison rettete Tim Schröder im LSV Kasten mit guten Paraden ein 2:2 für Lübz.
Vergangene Saison rettete Tim Schröder im LSV Kasten mit guten Paraden ein 2:2 für Lübz.

Top-Spiel des 5. Spieltages in Schwerin / Erstes echtes Kellerduell in Lübz

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
20. September 2018, 23:18 Uhr

So schnell kann es gehen: Nach dem ersten Spieltag noch Tabellenletzter hat sich der SC Parchim mit drei Siegen in Folge auf Platz drei der Landesliga vorgeschoben. Jetzt treffen die Männer aus der Kreisstadt in einem Topspiel auf einen der Aufstiegsfavoriten der Staffel West. Morgen um 14 Uhr wird im Sportpark Paulshöhe die Partie SG Dynamo Schwerin gegen SC Parchim angepfiffen. Die Gastgeber sind derzeit punktgleich mit Parchim (9) Tabellenzweiter. In der vergangenen Saison unterlag der SCP in der Landeshauptstadt nach anfänglicher Führung mit 1:7. Diesmal wollen die Eldestädter unter Beweis stellen, dass sie spielerisch reifer und defensiv stabiler geworden sind.

Ganz anders sind die Vorzeichen für das Sonntag-Spiel auf dem Lübzer Harbig-Sportplatz. Dort kommt es nämlich zum ersten echten Kellerduell der Saison: Letzter gegen Vorletzter – Lübzer SV gegen SG03 Ludwigslust/Grabow. Während die Gäste wenigstens einen Saisonsieg auf dem Konto haben, ist das Punktekonto der Brauereistädter noch blank. Beim letzten Aufeinandertreffen in Lübz hieß es am Ende 2:2-Remis. Das wäre ja schon mal ein Anfang, wenn es diesmal so käme. Allerdings ist für Trainer Remo Sahm klar, die Zielstellung kann nur Heimsieg heißen. „Wir werden auf einigen Positionen umstellen und dann hoffe ich auf die Ideen im Offensivspiel“, so der Coach. Denn wie schon vor dem Duell in Parchim „war auch diese Woche das Training supergut. Alle haben sich richtig reingehängt und jetzt müssen sich die Jungs endlich belohnen…“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen