Kegeln in Goldberg : Ludwig Müller mit gutem Ergebnis bei der Kegel-Landesmeisterschaft

Ludwig Müller konzentriert sich ab der neuen Saison 2017/18 auf das Spielen mit der größeren Erwachsenen-Kugel.
Ludwig Müller konzentriert sich ab der neuen Saison 2017/18 auf das Spielen mit der größeren Erwachsenen-Kugel.

svz.de von
01. Mai 2017, 23:30 Uhr

In Stralsund und Lüneburg fanden jetzt die 27. Landeseinzelmeisterschaften im Bohle-Kegeln statt. Auf der Acht-Bahnen-Anlage in der Stadt am Strelasund nahmen in der Altersklasse U 14 Jahre 26 Spieler teil. Ausgehend von den Ergebnissen der Kreismeisterschaften hatte sich auch Ludwig Müller vom TSV Goldberg qualifiziert. Der 13-jährige Schützling des Trainerduos Mielke/Weidemann wollte unbedingt in der ersten Hälfte des Teilnehmerfeldes landen. Dies gelang ihm überzeugend und sicher. Mit familiärer Unterstützung behauptete er sich mit sehr guten 751 Holz (+31) auf einem guten 10. Platz. Lediglich 19 Holz fehlten zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften. Ab Juli wechselt Ludwig Müller dann in die A-Jugend. Vorher gilt es sich jedoch am 20. Mai in Neukloster beim Landespokal im Doppel nochmal mit der kleinen Kugel zu beweisen.

In den Erwachsenen-Klassen war die Erwartungshaltung der Goldberger auf vordere Platzierungen eher gering. Dort geben traditionell die Spieler aus den Vereinen der 1. und 2. Bundesliga (Stralsund, Stavenhagen und Schwerin) den Ton an. Bei den Herren A schlug sich Frank Wahls als 17. (897 Holz, +57) besser als es die Platzierung vermuten lässt. Nur mickrige fünf Holz fehlten zum Einzug ins Finale der besten zwölf Spieler des Landes. Bei den Herren war Nando Knauf als Kreismeister angereist. Mit seinen 886 Holz (ebenfalls 17. Platz) war er jedoch selbst nicht ganz zufrieden. Das Resultat von den Kreismeisterschaften auf denselben Bahnen hätte knapp zum Finaleinzug gereicht. Sören Schulz kam mit den recht lang zu bespielenden Läufen nicht so gut zurecht. Mit lediglich 855 Holz konnte er nicht annähernd seine gute Form aus den letzten Trainingspartien abrufen. Insgesamt ein guter Auftritt der vier Goldberger Kegler, auch wenn in diesem Jahr eine Spitzenplatzierung wie im letzten Jahr (Bronze durch Alma Romanus in der Jugend B) versagt blieb.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen