zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für Goldberg, Lübz, Plau

12. Dezember 2017 | 20:50 Uhr

Handball : Letztes Heimspiel in der MV-Liga

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Handballer des Plauer SV empfangen HSV Grimmen / Dankeschön-Aktion für Zuschauer und Fans

Am Sonnabend empfangen die Handballmänner des Plauer SV in ihrem letzten Heimspiel der Saison den Ligakontrahenten HSV Grimmen. Für beide Mannschaften ist die Saison quasi gelaufen. Denn sowohl die Gäste als auch die Seestädter haben nur noch theoretische Chancen, an ihren derzeitigen Platzierungen etwas zu verändern. So könnte man denken, dass die Spannung im Spiel des Tabellensechsten gegen das Tabellenschlusslicht raus ist. Doch zumindest aus Plauer Sicht ist das nicht der Fall. Auch wenn der Gastgeber bei der letzten Auswärtsniederlage beim Tabellenführer chancenlos war, zeigt zumindest zu Hause die Leistungskurve nach den letzten beiden Heimsiegen gegen den HSV Insel Usedom II (39:34) und den Bad Doberaner SV II (23:16) nach oben. Einmal mehr ein Beweis dafür, dass die Moral der jungen Truppe nach wie vor stimmt. Und das möchten die PSV-Männer auch Samstag unter Beweis stellen. So gilt es einerseits sich für die hohe Auswärtsniederlage in Grimmen (24:38) zu revanchieren, andererseits sich bei den grandiosen Zuschauern für die tolle Unterstützung in dieser MV-Liga Saison zu bedanken. Einmal mehr muss die bei den Gegnern ungeliebte „Klüschenberghölle“ ein Tollhaus werden. Die PSV-Männer haben es dabei selbst in der Hand, ob der Funke überspringt. Mit Einstellung, Kampf und Leidenschaft möchte der Außenseiter zunächst ins Spiel finden und Paroli bieten. Das alleine wird ohne Zweifel nicht reichen, um an den Punkten zu schnuppern. Auch spielerisch muss zugelegt werden und besonders im Angriff wesentlich effektiver agiert werden, um die vielen Tempogegenstöße wie im Hinspiel zu reduzieren. Der Anpfiff dieser letzten Heimspielpartie erfolgt zu ungewohnter Zeit um 18 Uhr, da an den letzten beiden Spieltagen alle MV-Ligateams zeitgleich spielen. Unmittelbar nach dem Spiel haben die Mannschaft und der Verein eine danke schön Aktion für Zuschauer, Fans und Sponsoren geplant, die an dieser Stelle nochmals herzlich eingeladen sind.

In den Vorspielen des Tages empfangen die Mädchen der wJB im Kampf um die Medaillenplätze um 13.30 Uhr den Güstrower HV. Auch die Jungen der mJC, die letzte Woche durch den knappen Auswärtssieg in Wismar (23:24) noch eine Minimalchance auf eine Medaille haben, möchten um 15 Uhr gegen den TSV Bützow einen Sieg einfahren. Im Vorspiel der Männer empfängt schließlich die mJB die SG Vorpommern (16.15 Uhr).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen