zur Navigation springen

Handball Bezirksliga : Kurz vor Ultimo das Spiel gedreht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Auch wenn die C-Jugend-Handballer des Plauer SV um Dominic Reu das Hinspiel gegen Sternberg mit 26:20 gewinnen konnten, war der 19:18-Auswärtssieg vom vergangenen Wochenende in Sternberg nicht unbedingt zu erwarten. Einerseits waren die letzten Siege in Hagenow und zu Hause gegen Güstrow nicht überzeugend, andererseits der Gegner ein starker Kontrahent, der zuletzt Tabellenführer SVM Schwerin in heimischer Halle besiegte.

Die Plauer mit etwas Zweckoptimismus ins Spiel und lagen auch gleich zurück. Die körperlich überlegenen Gastgeber machten das Tore werfen schier unmöglich, das blieb zunächst nur Felix Bache vorbehalten. Über die Spielstände von 6:4 und 9:7 blieben die Seestädter jedoch in Reichweite und warfen zur Halbzeit den 9:10-Anschluss. Während in der Abwehr aufopferungsvoll gekämpft wurde, gesellte sich zur Tormaschine Bache (13 Tore) Yannick Palasti, der erfolgreich in die Lücken ging und einnetzte.

Lobenswert ruhig, abgeklärt und gut eingestellt, hatten die PSV-Jungs ihren Gegner über die Spielstände von 12:11, 16:14 und 18:16 ständig vor der Nase. In den Schlussminuten kippten die Plauer das Spiel zum 19:18-Sieg und hatten allen Grund zu jubeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen