Handball Verbandsliga West Männer : Klare Heimsiege eingefahren

Hier gelingt Dominic Reu ein Torwurf. Drei Mal war er gegen Hagenow erfolgreich.
Hier gelingt Dominic Reu ein Torwurf. Drei Mal war er gegen Hagenow erfolgreich.

Plauer SV bezwingt Schlusslicht Hagenow / Matzlow-Garwitz gewinnt souverän gegen Güstrow

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
03. Dezember 2019, 00:00 Uhr

In der Handball Verbandsliga verteidigte der SV Matzlow-Garwitz mit einem 31:23-Sieg gegen Güstrow II die Tabellenführung. Der Plauer SV ist nach dem 35:20-Erfolg gegen Hagenow Dritter.

In der Klüschenberghalle hatte der Plauer Spielertrainer Marcel Möller, er vertrat Coach Steffen Humboldt an der Seitenlinie, einen guten Kader zur Verfügung und gegen Tabellenschlusslicht Hagenower SV von Beginn an die besseren Karten. Insbesondere die 3:2:1-Abwehr der Seestädter bereitete den Gästen Probleme. Nach zehn Minuten führte Plau bereits mit 7:1 Treffern. Auf Plauer Seite fielen besonders Paul Marschke und Andreas Lenk positiv auf, die langsam wieder zu alter Form finden. Peter Madaus erfüllte seinen Part am Kreis hervorragend. Spielmacher Dominic Reu zog geschickt die Fäden im Plauer Spielaufbau, Halbzeitstand 18:9.

Bis zum 24:15 in der 41. Minute wurde das Ergebnis verwaltet, danach der Vorsprung ausgebaut. Elf Torschützen hatten Anteil am klaren Plauer Erfolg, darunter Jan Lennart Günther, der in dieser Saison debütierte und zwei Tore warf sowie die A-Jugendlichen Yannik Palasti, Max Geiser und Felix Bache. Genau diese Spieler sorgten in der Schlussphase für frischen Wind und weitere Tore. Am Ende stand ein komfortabler 35:20-Heimsieg auf der Anzeigetafel und ein dritter Tabellenplatz in der Statistik der Liga. Nächster Gegner der Seestädter ist am Sonnabend der VfL BW Neukloster um 18 Uhr in der Klüschenberghalle.

In Spornitz mussten die Matzlow-Garwitzer gegen die zweite Güstrower Vertretung erst einmal einen 1:3-Rückstand hinnehmen. Mitte der ersten Hälfte fanden auch die Matzlower durch einige taktische Umstellungen zu ihrem Spiel und gingen durch Eric Rogmann mit 7:6 das erste Mal in Führung. Jetzt spielten die Gastgeber über die erste und zweite Welle schnelle und druckvolle Angriffe. Die Matzlower verfügten über 14 Spieler im Kader und konnte so das Tempo sehr hoch halten. Bis zur Halbzeit bekamen die Zuschauer ein gutes Handballspiel geboten. Das Matzlower Team stabilisierte sich auch in der Deckung. Den letzten Treffer zur 7-Tore Führung in der ersten Hälfte erzielte Florian Voltin (16:9).

Die agile Abwehr und der gut aufgelegten Tobias Kipcke im Tor der Matzlower stellte die Güstrower immer wieder vor Probleme (21:14). Die hohe Führung gab auch Gelegenheit, alle A-Jugendlichen einzusetzen, die sich reibungslos in das Spiel einreihten. Am Ende wurde ein ungefährdeter 31:23-Heimsieg eingefahren und die Tabellenspitze verteidigt. Allerdings hat der Zweite TSV Bützow ein Spiel weniger absolviert.

Plauer SV: M. Grabow (Tor), Futterlieb (2), Günther (2), Geiser (3), J. Grabow (1), Madaus (5), Lenk (4), M. Waack (2), Reu (3), Marschke (10), J. Maack (1), Bache (2), Palasti

Matzlow-Garwitz: Gores, Kipcke (Tor), Kautz (7), Cl. Kirchner (4), Steffen (1), Schmidt (1), Chr. Kirchner (1), Voltin (6), Fentzahn, Uphaus (1), Rogmann (3), Fitz (3/1), M. Hochmuth (4/2), Schweitzer

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen