Fußball vorbereitung 2. Halbserie : Hochsaison für Testspiele

Die Landesliga-Männer des Lübzer SV wollen in 14 Tagen an die guten Leistungen der ersten Halbserie anknüpfen. Zu Testspiel ist das Team morgen beim ESV Lok Rostock zu Gast.
Die Landesliga-Männer des Lübzer SV wollen in 14 Tagen an die guten Leistungen der ersten Halbserie anknüpfen. Zu Testspiel ist das Team morgen beim ESV Lok Rostock zu Gast.

„Frühlingswetter“ erlaubt Fußballern optimale Vorbereitung auf den Rückrundenstart

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
06. Februar 2020, 00:00 Uhr

Während sich die Schulkinder auf die Winterferien freuen, auch wenn vom Winter aktuell nicht viel zu spüren ist, nutzen die Fußballherren das milde Klima flächendeckend zu Testspielen. Nur noch zwei Wochen bleibt den Mannschaften bis zum Start der zweiten Halbserie auf Landesebene. Im Fußballkreis Westmecklenburg haben die Teams noch eine Woche mehr Zeit zur Vorbereitung.

Landesligist SC Parchim muss sogar noch früher ran. Denn am 15. Februar steht das Nachholspiel bei der SpVgg Cambs-Leezen im Plan. Dass heißt, die Männer um Trainer Andreas Nath haben morgen beim Test bei der SG03 Ludwigslust/Grabow (Tabellenführer der Landesklasse IV) so eine Art Vorpremiere auf den Pflichtspielstart. Die Gastgeber haben in diesem Winter schon zwei Landesligisten bezwungen, den SV Plate und letztes Wochenende den Lübzer SV (3:2). Die Parchimer können sich also auf einen echten Härtetest einstellen. Anpfiff ist morgen um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Lindenstadt.

Der Lübzer SV reist an die Ostsee zum ESV Lok Rostock, Tabellenvierter der Kreisoberliga Warnow. LSV-Coach Remo Sahm wird dort, genauso wie bei der knappen Niederlage in Ludwigslust, verschiedene Aufstellungen und Spielabläufe testen. Das Vorbereitungsduell wird um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Damerower Weg angepfiffen. Nach dem Spiel ist ein Mannschaftsnachmittag geplant. Unter anderem geht es rüber ins Ostseestadion zur Drittligapartie des FC Hansa gegen die SpVgg Unterhaching.

Auch auf Kreisebene wird fleißig getestet. So erwartet der FCA Sternberg am Sonntag Empor Grabow und der SV Spornitz/Dütschow die Eintracht aus Ludwigslust. Auf dem Klüschenberg in Plau am See treffen ebenfalls am Sonntag der Plauer FC und Landesklasse-Vertreter TSV Goldberg aufeinander.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen