Volleyball Regionalliga Frauen : Heißer Tanz am Netz erwartet

Geschlossen und konzentriert soll es morgen ins Spitzenspiel gehen.
Geschlossen und konzentriert soll es morgen ins Spitzenspiel gehen.

1. VC Parchim erwartet Spitzenreiter Grün Weiß Eimsbüttel am Fischerdamm

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
17. Januar 2019, 23:04 Uhr

Morgen Nachmittag brennt die Luft in der Sporthalle Am Fischerdamm. Ab 16 Uhr stehen sich der Tabellenführer der Volleyball Regionalliga Nord Grün Weiß Eimsbüttel und der Zweite 1. VC Parchim am Netz gegenüber.

Das Hinspiel gewannen die Parchimerinnen mit 3:2 Sätzen und brachten den Gästen damit die bisher einzige Niederlage bei. Auf dem Parchimer Konto sind schon zwei Niederlagen (2:3 gegen Warnemünde, 0:3 gegen Elmshorn) verbucht. Da zudem das Spielen über die vollen fünf Sätze bei den VCP-Damen schon zum „Hobby“ geworden ist, haben die Gastgeberinnen bereits sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Denn bekanntlich werden 3:2-Siege nur mit zwei Zählern honoriert, der Unterlegene bekommt einen Punkt. Und das ist dem VCP in dieser Saison schon vier Mal passiert.

Die Eimsbüttelerinnen ließen im Dezember beim MSV Pampow Federn, als sie nur mit 3:2 gewannen. Auch vergangene Woche gegen die VG WiWa Hamburg (3:0-Sieg) entwickelte sich eine Zitterpartie im dritten Satz, den die Grün-Weißen erst beim 36:34 klar machten. Der 1. VC Parchim geht mit zwei 3:0-Siegen im Rücken in die Heimpartie und will natürlich mit einem Sieg den Punkteabstand zum Tabellenführer verringern. Der gewachsene Zusammenhalt der Mannschaft soll dabei die Grundlage bilden. Starke Aufschläge, Kampf in der Abwehr und klare Angriffsaktionen waren zuletzt Markenzeichen der Gastgeberinnen.

Das Potenzial wollen die Spielerinnen morgen auch abrufen. Eigentlich steht dem nichts im Weg. „Wir sind gut aufgestellt und bis jetzt alle an Bord, gesund und munter“, sagte Trainerin Janine Carli gestern. „Das Hinspiel war sehr spannend und fand auf hohem Niveau statt“, erinnert sie sich. „Wenn wir an die letzten Spiele anknüpfen, bin ich ganz zuversichtlich“.

Schon um 10 Uhr treten morgen die Landesliga-Mädels des 1. VC Parchim II in Ludwigslust zum Spieltag an. Auch dort kommt es zu einer Art Spitzenduell zwischen dem Tabellenzweiten aus der Kreisstadt und dem Dritten SV Warnemünde III. Die gastgebenden Volley Tigers, derzeit auf Rang acht platziert, werden gegen die beiden favorisierten Teams alles aufbieten müssen, um Punkte in der Lindenstadt zu behalten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen