Landesmeisterschaft Kegeln : Goldberger Kegler erfolgreich

Trotz der verpassten Medaillenränge waren Tse-I Wu, Alma Romanus und Ludwig Müller (v.l.) glücklich über ihr Abschneiden. Fotos: Rex Grützmacher
1 von 2
Trotz der verpassten Medaillenränge waren Tse-I Wu, Alma Romanus und Ludwig Müller (v.l.) glücklich über ihr Abschneiden. Fotos: Rex Grützmacher

A-Jugend: Alma Romanus und Tse-I Wu qualifizieren sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Kiel

svz.de von
11. April 2018, 23:07 Uhr

Große Freude herrscht in der Abteilung Kegeln des TSV Goldberg nach den Landesmeisterschaften der A- und B-Jugend in Neukloster bzw. Greifswald. Alma Romanus und Tse-I Wu sorgten in der Altersklasse der Jugend A für eine Riesenüberraschung. Mit ihren jeweils fünften Plätzen ließen sie die von der Papierform höher eingestufte Gegnerschaft aus Waren, Stralsund, Rostock oder Neukloster hinter sich und buchten die Tickets für die Deutschen Meisterschaften vom 1. bis 3. Juni in Kiel.

Auf den schwer zu bespielenden Greifswalder Bahnen setzten beide auf ihre gute Technik. Der 15-jährige Tse-I Wu (836 Holz) schrammte dabei lediglich um zehn Holz an Bronze vorbei, konnte aber seinen unmittelbaren Kontrahenten von der SG Empor Rostock um drei Holz auf Distanz halten. Alma Romanus (819 Holz) bestätigte souverän ihre Zugehörigkeit zum Landesauswahlkader und nimmt bereits zum zweiten Mal nach 2016 an Deutschen Meisterschaften teil. Ludwig Müller wurde mit 801 Holz guter Zwölfter unter 19 Teilnehmern.

Einen Tag zuvor erlebten Finja Schulz und Percy Martens ihre ersten Landesmeisterschaften in Neukloster. Beide machten ihre Sache nach anfänglicher Nervosität sehr gut. Finja Schulz (696 Holz) belegte einen ausgezeichneten achten Platz und auch Percy Martens (726 Holz) war mit seinem 14. Rang unter 23 Startern zufrieden. In der Altersklasse der Jungen war die Übermacht aus Neukloster und Güstrow unübersehbar.

„Eine tolle Leistung unserer fünf jungen Sportfreunde. Ein ganz besonderer Glückwunsch geht natürlich an Alma und Tse-I, die sich mit ihrer Teilnahme an den deutschen Titelkämpfen einen großen sportlichen Traum erfüllt haben“, so das Meisterschaftsfazit von Co-Trainer Bernd Haack.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen