zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für Goldberg, Lübz, Plau

21. November 2017 | 03:59 Uhr

Fußball : Förderschüler kicken um den Sieg

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Schweriner Schüler gewinnen Fußballturnier um den Inklusionspokal des Kreissportbundes Ludwigslust-Parchim

von
erstellt am 22.Okt.2014 | 22:25 Uhr

Der Kreissportbund Ludwigslust-Parchim (KSB) begrüßte am vergangenen Dienstag acht Mannschaften zum Fußballturnier um den Inklusionspokal. Förderschulen der Region stellten mit ihren Partnerschulen Mixed-Teams, die in zwei Staffeln auf Kleinfeld gegeneinander antraten. Mannschaften stellten die Förderschule Sternberg mit der „David Franck“ Schule, die Albert- Schweitzer Schule Schwerin mit der Regionale Schule Astrid Lindgren Schwerin, die Schule zur individuellen Lebensbewältigung Hagenow mit der Allgemeine Förderschule Hagenow sowie die Schulen zur individuellen Lebensbewältigung Dobbertin und Ludwigslust.

Das dreiköpfige Schiedsrichtergespann, bestehend auf den FSJlern des Kreissportbundes, Roland Dorsch, Heinz Trottner und Pascal Hansen, hatte bei zum Teil spannenden aber immer fairen Spiele nicht viel zu beanstanden. Nachdem sich in der Gruppenphase beide Schweriner Mannschaften in ihren Staffeln durchgesetzt hatten, musste sich im Überkreuzvergleich das zweite Schweriner Team gegen Hagenow I geschlagen geben. Im Finale setzte sich dann Schwerin I gegen Hagenow I durch und wurde Turniersieger. Die zweite Vertretung aus der Landeshauptstadt gewann im Spiel um Platz drei gegen Sternberg.

Neben Urkunden und Medaillen gab es einen neuen Fußball für die Schulen. Für die Aktiven, Betreuer und Zuschauer wurde zudem ein Rahmenprogramm angeboten. Knapp 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen verdienten sich das DFB-Schnupperabzeichen. Dafür absolvierten die Fußballer drei Stationen, bei denen Passschärfe, Torschuss und Ballbeherrschung gefragt waren. „Da kickte sogar der eine oder andere Betreuer mit“, erzählt Organisatorin Katja Kant (KSB). Außerdem wurde der „Bungee Run“ zum beliebten Anlaufpunkt der mitgereisten Zuschauer.

Platzierungen: 1. Schwerin I; 2. Hagenow I, 3. Schwerin II, 4. Sternberg I, 5. Sternberg II, 6. Dobbertin, 7. Ludwigslust, 8. Hagenow II




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen