Kegeln Landesmeisterschaft U18 Mädchen : Finja Schulz fährt zu den Deutschen Titelkämpfen

Die Goldberger Keglerin Finja Schulz (2.v.l. mit Pokal) und ihren Mitspielerinnen vom KV Landkreis Rostock ist der Stolz über den Landesmeistertitel anzusehen.
Die Goldberger Keglerin Finja Schulz (2.v.l. mit Pokal) und ihren Mitspielerinnen vom KV Landkreis Rostock ist der Stolz über den Landesmeistertitel anzusehen.

Goldberger Keglerin ist eine der Leistungsträger beim Jugend-Landesmeister KV Landkreis Rostock

von
11. Februar 2020, 00:00 Uhr

Nach dem fünften Turnier in der Kegel-Landesliga der weiblichen Jugend U18 in Greifswald war es endlich geschafft. Die Mannschaft des KV Landkreis Rostock, die sich aus Spielerinnen von Einheit Teterow, TSG Neubukow und Blau-Weiß Neukloster zusammensetzt, errang gegen die Mädchen des KV Vorpommern-Rügen knapp aber verdient den Landesmeistertitel 2020. Zwar ging das letzte Turnier mit 30 Hölzern gegen die Insulanerinnen verloren, dies tat der Freude über den Titel jedoch keinen Abbruch.

Mitglied der Siegermannschaft ist unter anderem die 14-jährige Gymnasiastin Finja Schulz. Sie wechselte vor Saisonbeginn vom KC Goldberg zum SSV Einheit Teterow. Dort entwickelte sie sich immer mehr zu einer Leistungsträgerin. „Gerade auf den technisch anspruchsvollen Bahnen in Neukloster und Grimmen konnte Finja in unserem Sextett voll überzeugen“, so Co-Trainer Jens Lehmann. „Wahnsinn. Ich freue mich riesig darauf, unseren Verein und meinen Goldberger Kegelclub bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang Juni in Lüneburg vertreten zu dürfen. Ein kleiner Traum wird für unsere Truppe wahr“, sprudelte es aus Finja nach dem Ende des Wettkampfes heraus.

Der Vorstand des KC Goldberg gratuliert der Siegermannschaft und insbesondere Finja herzlich und wünscht allen für die Meisterschaft ein „Gut Holz!“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen