zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für Goldberg, Lübz, Plau

24. Oktober 2017 | 08:03 Uhr

Pferdesport : Erfolgsquote im Land gestiegen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Holger Wulschner vom Reitverein Passin aktueller „Reiter des Jahres“ / Mehr Reitveranstaltungen in MV entgegen dem Bundes-Trend

svz.de von
erstellt am 11.Feb.2015 | 22:22 Uhr

Die Pferdesportler in Mecklenburg-Vorpommern müssen sich in diesem Jahr mächtig strecken, wenn sie ihre Bilanz aus dem vergangenen Jahr noch verbessern wollen. Gab es 2013 im Land 902 Pferdesportler, die Erfolge aufwiesen, so stieg diese Zahl, entgegen dem Bundestrend, im abgelaufenen Jahr auf 940. Ein Zuwachs von 4,21 Prozent. 1692 Siege und insgesamt 12  255 Platzierungen im Preisgeldbereich wurden erreicht – eine Steigerung um 52 Siege (3,17 %) und 875 Platzierungen (7,69 %). Während die Zahl der Pferdesportler in Mecklenburg-Vorpommern mit Erfolgen in schweren Prüfungen von 74 auf 66 zurückging, stieg die Zahl der Platzierungen in diesem höchsten Leistungssegment um 34 auf 908. Ein Zuwachs von 3,89 Prozent.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) blickt aber mit Sorge auf deutlich sinkende Veranstaltungszahlen. MV ist das einzige Bundesland, in dem die Zahl der durchgeführten Reit- und Fahrturniere um sieben auf 116 gestiegen ist. Ein Zuwachs von elf Prozent.

National und international bekommen Reiter, wenn sie in einer Prüfung ins Preisgeld reiten, Ranglistenpunkte (RLP), die nach der jeweiligen Klasse und Bedeutung der Prüfung gestaffelt sind. Mit 83  142 Ranglistenpunkten führt der dreifache Derbysieger André Thieme (Plau am See) das Ranking der Reiter in Mecklenburg-Vorpommern an. Diese Führungsposition, die er sich mit 124 Platzierungen (darunter elf Siege) in bedeutenden Prüfungen erkämpft hat (unter anderem der Sieg im 1-Millonen-Dollar Grand Prix in Ocala/USA), nimmt er nun schon zum sechsten Mal in Folge ein. Bundesweit liegt der 39-Jährige damit auf Rang 14.

Bis 2008 hatte Holger Wulschner (Groß Viegeln), aktueller „Reiter des Jahres“, unter den Springreitern regelmäßig Position eins belegt. Fünfmal in Folge Zweiter hinter Thieme, nimmt der 51-Jährige mit seinen Siegen bei Drei- und Vier-Sterne-Springen in Kiel, Frankfurt, Neumünster, Oliva (Spanien) und Hagen mit 60 529 RLP den dritten Platz ein. Innerhalb der Deutschen Reiterlichen Vereinigung steht er auf Rang 28. Die zweite Position erkämpfte sich der Gadebuscher Thomas Kleis mit 62 877 RLP, der insgesamt 196 Mal auf die Ehrenrunde ging und sie 43 Mal als Sieger anführte (FN Rang 25).

Von den Dressurreitern des Landes bewegt sich Ronald Lüders vom Gestüt Kempke Hof in Plaaz bei Güstrow fast in einer eigenen Liga. Mit 17 248 RLP führt der 49-Jährige die Liste der insgesamt 313 erfolgreichen Dressurreiter in MV an. 40 seiner insgesamt 64 Platzierungen (darunter 30 Siege) hat er allein in Klasse S erritten. Unter den ostdeutschen Dressurreitern liegt er damit auf Rang drei und bundesweit auf Rang 67.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen