zur Navigation springen

Handball in Plau : Bezirksliga West Frauen: Plauer SV – SG Motor Neptun Rostock 19:22 (11:8)

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

von
erstellt am 11.Okt.2017 | 23:43 Uhr

Das erste Saisonspiel der Plauer Handball-Damen in der Bezirksliga West gegen die SG Motor Neptun Rostock ging in der heimischen Klüschenberghalle mit 19:22 verloren. Zur Halbzeit führten die Seestädterinnen noch mit 11:8 und hatten den ersten Sieg im Blick. Aus Gastgebersicht begründete sich die Niederlage im Großen und Ganzen auf mangelnde Konzentration in der Abwehr und deutlich zu viele Fehlwürfe auf das gegnerische Tor.

Beide Mannschaften kannten sich bereits aus einem Turnier, in dem die Begegnung knapp mit einem Tor Unterschied an die Rostocker Damen ging. Somit stand von Anfang an fest, dass der Saisonauftakt kein Zuckerschlecken wird. Sehr erfreulich war, dass die Plauerinnen auf eine volle Reservebank zurückgreifen konnten. Die Mannschaft war mit Ausnahme der erkrankten Andrea Ahrens vollzählig. Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Beide Parteien konnten immer wieder einnetzen. So stand in der 23. Minute 7:7. Doch ab dem Punkt erarbeiteten sich die Plauer Damen durch gute Aktionen einen Zwei-Tore-Vorsprung, den sie bis zur Pause auf drei ausbauten (11:8).

In der Kabine gab es wenig Kritik. Die gute Dynamik aus der ersten Hälfte sollte beibehalten werden. Alle Spielerinnen sollten zum Einsatz kommen und das Spiel weiterhin sicher aufgebaut werden. Die zweite Hälfte begann jedoch nicht wie geplant. Die Rostockerinnen konnten sich durch ein paar schnelle Angriffe die Führung erspielen (12:13). Die Gastgeberinnen schienen weniger konzentriert und wurden im Angriff schnell hektisch. Die Rostocker Damen ließen sich die Führung nicht mehr nehmen, auch wenn die Plauerinnen in der Schlussviertelstunde noch mal aufdrehten. Weber warf den 18:19-Anschlusstreffer und Schubert in der 56. Minute zum 19:20. Es sollte aber kein weiterer Treffer gelingen, die Gäste trafen noch zweimal.

Plauer SV: Hesse, Weber 5, Günther, Bache, Schubert 6, Storm 1, Spiegelberg 4, Heiden, Harder 3, Lasanske, Westfahl, Burzlaff; 7m: Plau 6/3, Rostock 7/5



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen