Rückblick Teil IV : Zum Abschluss des Jahres 2015 nochmal aufgetrumpft

Marco Jürgens (M.) von der TSG Gadebusch holte wieder den Kreismeistertitel im Tischtennis.
5 von 5
Marco Jürgens (M.) von der TSG Gadebusch holte wieder den Kreismeistertitel im Tischtennis.

Sportler aus Gadebusch und Umgebung ließen es auch in den letzten Monaten krachen

von
06. Januar 2016, 16:38 Uhr

Seit ein paar Tagen ist das Jahr 2015 nun Geschichte. Die sportlichen Leistungen der Gadebuscher sowie der Athleten aus der Umgebung zum Jahresende sollen aber dennoch noch erwähnt werden, denn in den Monaten Oktober bis Dezember trumpften einige nochmals groß auf.

Endurofahrer Björn Feldt zum Beispiel. Er wurde Dritter der deutschen Enduro-Meisterschaft der Klasse E3. Julia Schramm vom MC Rehna wurde darüber hinaus mit dem ADAC Hansa Sport Pokal geehrt. Etwas Pech hatten die Rehnaer bei den Mannschaftsmeisterschaften: zwei Missgeschicke machten die berechtigen Hoffnungen auf eine Medaille zunichte. Bei den Reiter aus Gadebusch und Umgebung bedarf es eigentlich nicht mehr vieler Worte. Sie waren nach dem Gadebuscher Hallenmeeting wieder deutschlandweit erfolgreich. Auch die Kreismeisterschaften in der Halle des Zuchthofes Makowei hatten wieder ihren besonderen Reiz. Die Volleyballer des Rehnaer SV stiegen ebenfalls wieder in die Saison ein. Die U13 des Vereins wurde bei der Landespokalvorrunde Zweiter, die jüngsten RSV-Akteure machten mit Platz in heimischer Halle bei der Landesbestenermittlung Hoffnung auf zukünftige Erfolge.

Eines der größten Highlights gab es beim 25-jährigen Vereinsjubiläum des Gadebuscher Judovereins zu bestaunen. Niemand geringes als Ole Bischof, Judo-Olympiasieger 2008 und Vize-Olympiasieger 2012, gab an einem Wochenende mehrere Trainingseinheiten. Die zahlreichen Kinder, sowie auch die Trainer des Vereins zeigten sich im Nachhinein begeistert vom mittlerweile 35-Jährigen.

Das war das Sportjahr 2015. Diese vier Rückblicke können angesichts der Vielzahl erwähnenswerter Ereignisse und Ergebnisse lediglich anreißen, was im auslaufenden Jahr in Schwerin und Umgebung beziehungsweise von hiesigen Sportlern nicht zuletzt dank der Unterstützung vieler engagierter Ehrenamtler auf die Beine gestellt wurde. Eine Fortsetzung in 2016 ist ausdrücklich erwünscht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen