zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

12. Dezember 2017 | 22:56 Uhr

Hundesport : Viele Titel für HSFV Gadebusch

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Hundesportler aus der Region präsentierten sich bei den Landesmeisterschaften im Jahnsportpark in sehr guter Form

Gut vorbereitet und hoch motiviert starteten am Sonntag die qualifizierten Hundesportler des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern zur diesjährigen Landesmeisterschaft in Gadebusch. Neben den Landesmeisterschaften im Vierkampf, 2000- und 5000-Meter-Geländelauf wurden auch in den Mannschaftsläufen CSC und Shorty das beste Team aus MV gesucht. Der Gadebuscher Hundesportverein war Ausrichter der Meisterschaft und konnte dazu auf die Platzanlage des TSG Gadebusch im Jahnsportpark zurückgreifen, so dass beste Startbedingungen gegeben waren.

In den Disziplinen des 2000- und 5000-Meter-Geländelaufs gingen die Titel an Sportler aus Bad Doberan und Bad Kleinen. Bei den anschließenden Vorführungen im Gehorsam der Vierkämpfer zeigten die Gadebuscher Starter Andreas Poteradi, Ralf Koeppe, Björn Nemitz, Rabea Lieske, Bärbel Prieß und Nora Sengstock beste Unterordnungen. Sie gingen mit hohen Punktzahlen vom Platz und schafften sich somit gute Voraussetzungen für die anschließenden Läufe auf dem Slalom-, Hürden- und Hindernis-Parcours.

Schnell und fehlerfrei durchliefen die Sportler die Bahnen, so dass am Ende Andreas Poteradi als Landesmeister im Vierkampf III fest stand. Er verteidigte damit seinen Titel. Landesbester im VK I wurde bei den Frauen Nora Sengstock und bei den Männern Ralf Koeppe vor seinem Vereinskameraden Björn Nemitz. Über einen dritten Platz konnte sich dann auch noch Bärbel Prieß freuen.

Für den Start im Hindernislauf über 75 Meter hatten sich aus Gadebusch Heinrich Jörn, Rolf Köhler, Matthias Ortmann und Elisabeth Gorke entschieden. Bei diesem Lauf sind schnelle Zeiten und eine gute Gerätesicherheit des Hundes gefordert, kleinste Fehler kosten hier oft schon den Sieg. Bei den Frauen ging der erste Platz an Elisabeth Gorke, bei den Männer erreichte Matthias Ortmann einen zweiten Rang, Heinrich Jörn wurde Dritter und auch der vierte Platz ging nach Gadebusch an Rolf Köhler.

Beim Shortywettbewerb erlief sich die erste Gadebuscher Mannschaft den Sieg, die folgenden Platzierungen gingen an die starke Konkurrenz aus Bad Doberan und das zweite Gadebuscher Team erreichte Platz fünf. Mit großen Erwartungen schlossen sich die Läufe der CSC-Mannschaft an. Hier brachten die Gadebuscher zwei Mannschaften ins Rennen. Mit Andreas Poteradi, Torsten Malinowski und Ralf Koeppe als Mannschaft eins, die als Vorjahresmeister und Vierter der Deutschen Meisterschaft eine Favoritenrolle einnahm, sowie als Mannschaft zwei mit Rabea Lieske, Björn Nemitz und Nora Sengstock, ein noch junges Team.

Nach den beiden Durchläufen zeigte sich, dass die Mannschaft eins ihrer Favoritenrolle gerecht geworden war. Ohne Fehler und mit jeweils der besten Laufzeit verwiesen sie das Starterfeld auf die Plätze und werden nun wie auch die anderen Meister in den verschiedenen Disziplinen den Landesverband auf der Deutschen Meisterschaft des DVG in Aachen vertreten. Die zweite Mannschaft aus Gadebusch erreichte den vierten Platz hinter zwei Mannschaften aus Bad Doberan.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen